Katalonien: Alten-Butterfahrten zum Wahlkampf!

17. November 2011

Angesichts einer von den Meinungsforschern vorausgesagten katastrophalen „Klatsche“ für die regierenden „Sozialisten“ der PSOE am kommenden Wahlsonntag, dem 22N in Spanien, greifen diese zu verzweifelten Tricks ihre Kundgebungen in Hallen und Plätzen zu füllen.

So sollen z.B. Massen von Bussen mit Rentnern, Alten und Bedürftigen durch Katalonien „karriolen“, denen man Gratis-Fahrt, -Verpflegung und -Unterhaltung bot, um sie zur Teilnahme zu „shanghaien*“.

Von Journalisten befragt, räumen die Rentner, die zwar alt aber nicht bescheuert sind, teils freimütig ein, Reise, Verpflegung und „Unterhaltung“ durch die verzweifelt lügenden Politkomiker in Anspruch zu nehmen, diese aber keinesfalls wählen zu wollen;-))

Einziger Trost: Noch drei Mal schlafen und diese pseudosozialistische Camouflage der PSOE in Spanien wird beendet sein!

Dann wird es unter der PP zwar keinesfalls besser werden, aber die sozialdemokratische Maske der spanischen Politik wird fallen und das trägt dann zur notwendigen Klärung und Zuspitzung der Verhältnisse von „Oben“ und „Unten“ bei. Ein sozialeres Europa wird uns nicht geschenkt, es muss erkämpft werden und bisher kämpfen noch viel zu wenig für dieses Ziel, ob in Spanien, bei uns, oder anderswo. Venceremos!