Nazi-Jaz macht Propaganda vor der UN, Schoko-Poro musste in Kiew bleiben!

25. September 2014

War das eine Vorentscheidung? Im Machtkampf zwischen den illegalen Ukra-Putschisten Schoko-Poro und Nazi-Jaz wird letzterer von den USA klar bevorzugt. So durfte – vorbei am eigentlichen Protokoll – der untergeordnete Nazi-Jaz vor der UN-Vollversammlung seinen US-Propaganda-Müll über den selbstlosen Kampf der Ukrainer gegen die bösen Russen und den noch böseren  Putin absondern. Dieser Kerl lügt ja prinzipiell, wenn er das Maul aufmacht. Ich denke, der kann nicht anders?

Da hat „Fuck-the-EU-Nuland“ sich ja einen hübschen Vertreter amerikanischer Interessen in der Ukraine ausgesucht.

Bezüglich der Fortdauer des Waffenstillstandes sehe ich da aber eher schwarz. Den hat Schoko-Poro mit Putin ausgehandelt und Nazi-Jaz wird sich im Ernstfall nicht daran gebunden fühlen. Entscheidend dürfte jetzt sein, dass die EU ihm seinen Irrsinn nicht noch finanziert, wie dies die USA offenbar planen…


Netanyahu verlangt Stationierung von IDF-Truppen im künftigen Palästinenser-Staat!

23. September 2011

In einer rhetorisch brillianten Rede, die jedoch nichts substantiell Neues enthielt, beschrieb Netanyahu die Gefahr des militanten Islam (19:38 Uhr) für die gesamte Welt, die Gefahr iranischer Atomwaffen für die ganze Welt, weshalb der Iran unbedingt gestoppt werden müsse!

Weil Israel kleiner sei als Manhattan und von weniger netten Nachbarn umgeben, benötige es militärisches Sicherheitsterrain. Deshalb könnten keinesfalls alle seit 1967 besetzten Gebiete zurückgegeben werden und ausserdem müsse die IDF im künftigen Palästinenserstaat stationiert sein (19:52 Uhr)! Das sei nicht schlimm, schließlich stünden die USA 66 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg auch immer noch in Deutschland und Japan. Die Briten seien auf Zypern und die Franzosen in mehreren afrikanischen Ländern!

Er forderte die sofortige und bedingungslose Freilassung des IDF-Soldaten Gilad Shalit (19:55 Uhr), wofür er Beifall bekam, allerdings nicht von seinem eigenen Aussenminister Lieberman!

Er forderte Abbas abschließend zu sofortigen Verhandlungen, gleich anschließend an seine Rede im UN-Gebäude auf, nicht ohne zuvor alle vergeblichen Verhandlungsangebote Israels aufgezählt zu haben!

Mein Bauchgefühl nach diesen beiden Reden ist ziemlich pessimistisch!

Netanyahus Redetext:
http://www.haaretz.com/news/diplomacy-defense/full-transcript-of-netanyahu-speech-at-un-general-assembly-1.386464

Netanyahus Rede als Webcast:
http://www.unmultimedia.org/tv/webcast/2011/09/israel-general-debate-66th-session.html

Abbas Redetext:
http://www.haaretz.com/news/diplomacy-defense/full-transcript-of-abbas-speech-at-un-general-assembly-1.386385

Abbas Rede als Webcast:
http://www.unmultimedia.org/tv/webcast/2011/09/palestine-general-debate-66th-session.html


Will Ronald Lauder die Weltgemeinschaft zensieren?

15. September 2009

Der Präsident des WJC, des Jüdischen Welt Kongresses, fordert die Staatschefs der Welt dazu auf, die Rede des Iranischen Präsidenten Achwas… vor der Sondersitzung der UN-Vollversammlung am kommenden 23. September zu boykottieren! Lauder hält die Führer der Welt offenbar für unfähig oder unreif, dessen Ausführungen angemessen einzuordnen und zu interpretieren? Statt dessen reklamiert er wie selbstverständlich die Ziele der UN für seine politischen Zwecke. Als nächstes könnte man ja Anträge und Rede-Beiträge die Israel betreffen, künftig vorab dem WJC zur Freigabe vorlegen?