In Deutschland undenkbar: Sozialdemokraten entschuldigen sich für ihre verfehlte Politik!

27. November 2012

Bei den letzten Regional-Wahlen in Spanien wurde die PSOE, die mit der Zapatero-Regierung Spanien vor PP-Rajoy regiert hatte, regelrecht abgestraft. Zuletzt geschah dies am vergangenen Sonntag, dem 25-N., in Katalonien wo ihr katalanischer Ableger PSC von 28 auf 20 Sitze abrutschte.

Nun haben zumindest Teile der Partei reagiert und etwas Neues versucht: Sie haben Verantwortung übernommen und sich öffentlich für ihre Fehler, Irrtümer und absichtlich verübten Missetaten entschuldigt. Meines Wissens ein einmaliger Vorgang und in Deutschland z.B. vollkommen unvorstellbar!

Zur Nachahmung empfohlen, all denen die Kanzlerkandidat 2013 sein wollen, die Schröders unsägliche Agenda 2010 noch immer in den Himmel heben, obwohl ihre katastrophalen Folgen für Binnenkonjunktur, Sozialsysteme und Renten absehbar sind.


Dank den niederländischen Sozialdemokraten!

20. Februar 2010

Euer Beispiel möge den Steinmeiers, Nahles und Gabriels in Deutschland in den Ohren dröhnen! Ihr habt Konsequenz und Charakter gezeigt und die niederländischen Wähler werden dies bei den jetzt anstehenden Neuwahlen honorieren. Ihr habt versprochen, eure Truppen aus Afghanistan zurück zu holen und ihr habt Wort gehalten und Rückgrat bewiesen, als die Konservativen die Kugel über die dänische Nato-Bande spielen wollten. Die deutschen Sozialdemokraten sind zwar in der Opposition, aber sie tragen trotzdem jeden Blödsinn der Schwarz-Gelben-Bundesregierung mit, Hauptsache sie verpassen keinen Krieg irgendwo auf der Welt im Schlepptau der USA und der NATO! Euer verdienter Wahlerfolg im Mai wird gleichzeitig dazu beitragen, Geert Wilders im Zaum zu halten. Dann habt ihr zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen! Ich bin sicher, viele Sozialdemokraten in Deutschland beneiden euch und sind stolz auf euch und werden Morgen früh ein Problem haben, wenn sie in den Spiegel schauen…