Nobelpreisträger Mario Vargas Llosa verlässt „seinen“ PEN-International!

22. Januar 2019

Der peruanische Schriftsteller und Literaturnobelpreisträger Mario Vargas Llosa  hat schriftlich seinen unwiderruflichen Rücktritt aus dem Schriftstellerverband PEN-International erklärt! Er begründete seinen Schritt mit der Erklärung des PEN die voller Lügen sei und die eine rassistische und herrenmenschliche Bewegung wie den katalanischen Separatismus unterstütze!

Der PEN (den Vargas Llosa einst selbst von 1977 bis 1980 führte) hatte sich für die Golpisten Jordi Cuixart (Opium Cultural) und Jordi Sánchez (African National Congress) ausgesprochen und deren unmittelbare Freilassung gefordert!

Vargas Llosa warf dem PEN vor Spanien als ein Land zu verzerren, in dem die Meinungsfreiheit, Schriftsteller und Dissidenten unterdrückt würden. Er fügte hinzu, daß die „politischen Gefangenen“ im Knast säßen, nicht weil sie etwas glaubten und verteidigten, sondern weil sie sich aktiv an einem Staatsstreich beteiligt hätten, der gegen die Verfassung und die Gesetze der Demokratie Spanien verstossen hätten.

Er war nicht der einzige Kritiker des PEN-International. Auch die ACE, die Vereinigung spanischer Schriftsteller, verurteilte die Fälschung der Realität durch den PEN. Sie fügte hinzu, daß es in Spanien keine Schriftsteller und Journalisten gäbe, die wegen ihrer Ideen im Gefängnis säßen!

Könnte es am Ende vielleicht sein, daß es Sympathisanten der CAT-SEP’s im Vorstand des PEN-International gibt, die ihre Mitglieder wissentlich „verarscht“ haben in dieser Frage?

______
https://www.elperiodico.com/es/ocio-y-cultura/20190122/vargas-llosa-deja-pen-club-por-apoyo-independentismo-catalan-7261166