Kriegstreiber ARD spielt in der Ukraine die türkische Karte!

1. März 2014

Vor einiger Zeit habe ich versucht räumliche, also geographische Zusammenhänge mit der Ukraine aufzuzeichnen. Dazu gehörte die Erinnerung, dass Teile der Ukraine, besonders die Krim über Jahrhunderte zum Osmanischen Reich gehört haben.

Dann habe ich räumliche Proportionen beschrieben, wonach Istanbul und sogar Ankara näher an Kiew liegen als z.B. Berlin!

Am Ende habe ich die Frage gestellt, was denn die offizielle Position der derzeit von inneren Krisen geschüttelten Türkei in der Frage der Ukraine und der Krim sei?

Heute Abend brachten die Nordatlantischen Propaganda-Medien der ARD die Türken ganz offiziell ins Spiel. Sie suggerierten, dass die Türkei sich als Schutzmacht der muslimischen Krim-Tataren gegen die Russen ins Spiel bringen könnte!

Dann käme Erdogan mit einem außenpolitischen, osmanischen Projekt aus seinem innenpolitischen Korruptionsdilemma. Ukrainer, Türken und Russen würden aufeinander gehetzt, der Krieg wäre am Rande Europas angekommen und in London und Washington würden sie sich vor Freude die Säcke schaukeln…

Dann fehlt unbedingt noch Weissrussland um die EU mit Krisenherden abzuriegeln und gleichzeitig Putin von seinen Pufferstaaten abzuschneiden. Komisch, dass man aus Weissrussland so gar nichts hört im Moment? Das war doch auch schon mal anders?