Alex, dem Schotten-Lachs, flattert der Kilt: Kein Pfund!

13. Februar 2014

Der Britische Finanzminister George Osborne sagte heute, dass es für den Rest des UK keinen rechtlichen Grund gäbe, seine Währung, das Pfund, mit einem unabhängigen Schottland zu teilen: „Wenn sie vom UK weglaufen, dann laufen sie auch vom Pfund weg!“

Und Osborne teilte weiter aus: Die Schottische National Partei, SNP habe bisher nichts als Konfusion, wilde Spekulationen und leere Drohungen verbreitet!

Salmonds Stellvertreterin Nicola Sturgeon schlug die Warnungen als „Westminster Establishment“ in den Wind!

Es wird mit einer gemeinsamen Erklärung aller im Britischen Unterhaus vertretenen Parteien gerechnet, dass ein unabhängiges Schottland nicht mit dem Britischen Pfund bezahlen dürfe.

Pannen-Dave Cameron schlägt diesmal hingegen einen soften Ton an und ruft alle Teile des UK dazu auf, ihre schottischen Freunde und Familien davon zu überzeugen, beim Referendum am 18. September für einem Verbleib im UK zu stimmen:

Aber ich liebe Euch doch, ich liebe Euch doch alle! (frei nach Erich Mielke)

http://www.snp.org/