Gute Nachricht: Der FvuzG bleibt erstmal, wo der Pfeffer wächst!

21. Januar 2012

Nach zwei mehr oder weniger gescheiterten Versuchen des politischen Comebacks in den USA und Brüssel hat der ehrenamtliche Mitarbeiter eines US-Think-Tanks, der FvuzG nun vorerst seine Pläne einer Wiederauferstehung in Deutschland beerdigt. Das ist eine wirklich gute Nachricht!

In den oberfränkischen CSU-Kreisen hält sich das hemmungslose Aufschluchzen über dessen freie Entscheidung in Grenzen. Sie mussten „IHM“ natürlich die Chance bieten sich zu erklären, sozusagen das politische ‚jus primae noctis‘ des lokalen Landadels, der nicht wie im restlichen Deutschland im Jahre 1919 abgeschafft wurde, sondern der noch immer auf jeder ‚Kerwa‘ fröhliche Urständ‘ hält…

Aber außerhalb des deutschen Politikspektrums  – unantastbar gewissermaßen – wäre eine Verwendung durchaus denkbar? Da gibt es zum Beispiel US-Think Tanks in Berlin, geleitet von eher älteren, farblosen US-Chargen, die ihren Einfluß auf den Boulevard mit einem Botschafter der Herzen im Trachten-Look aufhübschen könnten? Warten wir’s ab. Echte Untote, wie Dr. Fu Man Chu, Graf Dracula oder der Baron FvuzG, die geben nicht auf, die kehren stets wieder…


Will Guttenberg, der (un)heimliche Frankenführer FvuzG, zum deutschen Haider werden?

25. November 2011

Guttenberg faselt in seiner mühsam als Zeit-Interview getarnten Marketing-Kampagne zu seinem Comeback in der deutschen Politik über neue Parteien, wahre Volksparteien, im Gegensatz zur abgehobenen CSU.

Schwebt ihm eine Art „Mitte-Rechts-Graswurzelbewegung-von-Oben“ vor, die künftig bei CDU/CSU und FDP Unzufriedene abgreifen soll? Die CSU jedenfalls ist alarmiert und reagiert pikiert.

(Zitat FOCUS: …Gerade wegen seines enormen Potenzials als Zugpferd muss die CSU Guttenbergs Gedankenspiel in der „Zeit“, seine politische Zukunft womöglich demnächst in einer neuen Partei zu finden, als Drohung empfinden…(Zitatende).

Der neue Guttenberg scheint genau der alte FvuzG zu sein, nur ohne Brille, Gel und Sixpack. Er hält sich für die strahlende Sonne, den Mittelpunkt um den sich alles dreht. Ein Psycho?

http://www.focus.de/politik/deutschland/guttenberg-meldet-sich-zurueck-die-basis-jubelt-die-csu-spitze-knirscht_aid_687695.html


Guttenberg unschuldig! Kann er jetzt Kanzlerin werden?

23. November 2011

Wie unser Hof-Berichterstatter exklusiv erfuhr wird der FvuzG in allen Punkten für unschuldig erklärt. Im Gegenzug macht er eine Spende für krebskranke Kinder aus der Freierlichen Portokasse. Hat er nicht ein gutes Herz? Der kluge Schachzug, sich in die USA zurückzuziehen bis Speck über die Sache gewachsen ist, zahlt sich nun aus.

Eine Podiumsdiskussion, ein Buch (hoffentlich nicht abgeschrieben?) und eine Vorzugsbeerdigung der Ermittlungen der Staatanswaltschaft Hof weiter und Karl-Theodor springt neu kreiert, wie Kai aus der Kiste! War da mal was?

Mit den höheren Weihen der Amis versehen, wie weiland der leibhaftige Cem Özdemir persönlich, kann er jetzt in Deutschland die höchsten Ämter anstreben. Ja, auch Kanzlerin kann er werden, wenn er sich dafür die Klötze absäbeln liesse!

Ersteinmal jedoch wird er wieder mit einem „Sehr großen Zapfenstraich“ in sein altes Amt als Verteidigungsminister versetzt. Thomas, die Maisbirne bekommt einen Marschbefehl, zurück in die Ablage! Dann stellt sich natürlich die Frage nach einer angemessenen Entschädigung für den FvuzG. Ausser eine linken Kampagne gegen einen Unschuldigen ist schließlich nichts gewesen.

Die größte Enttäuschung für das deutsche Volk wird jedoch seine erste öffentliche Erklärung in Deutschland sein, die da lauten wird:
„Meine Frau und ich werden nicht als Nachfolger von Thomas Gottschalck die Sendung ‚Wetten das?‘ moderieren!“

PS: In dieser Republik wachsen auch Bananen! Zumindest auf der Insel Mainau im Bodensee. Man kann uns also mit Fug und Recht als Bananenrepublik bezeichnen;-))

_________

NACHTRAG:
Wer diesen Beitrag für Satire hält hat leider nur teilweise recht! Doch lest selbst:

http://www.focus.de/politik/deutschland/nach-eingestelltem-guttenberg-verfahren-seehofer-er-gehoert-zu-uns-wir-wollen-ihn_aid_687140.html

Der körperlich längste bayrische Ministerpräsident der Seehofer-Bazi, äh Horsti, will den FvuzG unbedingt zurückhaben, denn:
„Er gehört zu mir, wie mein Auto vor der Tür!“


Baden-Württemberg Wahlen: Dolchstoss-Legende Guttenberg und Islam-Ängste! Die Waffen der Union.

7. März 2011

Sie sind ja so gemein, niederträchtig könnte man fast sagen, diese Linken die den strahlendsten Hoffnungsträger der Unionsparteien als schnöden Dissertationsbetrüger geoutet haben. So etwas tut man nicht! Deshalb entrüstet sich die Union, allen voran die von allen moralischen Geistern verlassene Kanzlerin, über Anstand und Ehre und Moralbegriff der Grünen, der Sozis und der Linken. Wie durch ein Wunder tauchen dann Schröder Millionen in den Medien auf, Vorschüsse vom Drücker-König für Buchrechte? Was ist denn eigentlich aus Kohls Ehrenwort-Millionen geworden? Denn wisse, Wähler, Moral und Anstand hat die Union gepachtet, auch bei ertapptem Betrug…
Das ist nicht Schizo, das ist vielmehr Merkel ;-))

Wenn es in Wahlkampfzeiten eng wird für die Union, so richtig eng, dann macht sie eine Kampagne gegen Türken oder gegen Muslime im Allgemeinen. Rund vier, fünf Millionen Angehörige dieser Religion leben seit etwa sechzig Jahren zwischen uns und gehen mehr oder weniger ungestört ihrem Glauben nach. Es soll hier sogar die eine oder andere Moschee und dazugehörige Minarette geben. Trotzdem erdreisten sich immer wieder deutsche Politiker über die Zugehörigkeit dieser Menschen zu unserer Kultur zu befinden. Diese ist jedoch gelebte Realität dieses Landes und untersteht nicht unserem Urteil.
Auch hier ist Merkel sich nicht zu Schade zu zündeln, denn der Zweck heiligt bei ihr bekanntlich die Mittel ;-((

Und da gibt es noch diesen Volkstribun eines aussereuropäischen Landes, der in Abständen hier einfällt und in Deutschland Wahlkampfveranstaltungen mit gelinde gesagt nicht hilfreichen Aussagen und Forderungen durchführt.
Der kommt der Union in Wahlkampfzeiten wie gerufen. Die brauchen nur den Auftritt des Nationalislamisten abzuspielen und die Halle tobt. Vielen Dank nach Ankara für diesen Fauxpas, den wir uns vielleicht wirklich künftig ersparen sollten?


Auferstehung: Jesus schaffte es in drei Tagen, wie lange braucht Guttenberg?

3. März 2011

HOFFENTLICH SATIRE – HOFFENTLICH SATIRE – HOFFENTLICH SATIRE

Eigentlich dachte ich, nach dem erbärmlichen Spektakel seines Rücktritts käme Ruhe in die Angelegenheit des FvuzG, aber weit gefehlt! Seine Gläubigen stehen treu zu ihm und warten auf ein Auferstehungswunder. Der letzte, dem dies gelang, schaffte es in drei Tagen. Wie lange also braucht der FvuzG, bis er wieder wie „Karl-Theo aus der Kiste“ springt?
Dass er springt, das steht für seine Getreuen vollkommen ausser Frage! Konsequenterweise wird er dies für eine neue, populistische Bewegung tun, die sich vermutlich unterstützt von BILD, vom herkömmlichen Politik-Betrieb in Berlin scharf abgrenzen wird…

Erste Namensvorschläge: KTG = Karl-Theos Groupies, FvuzGGG = Freier von und zu Guttenbergs Gläubige Gemeinschaft.


Heute Nacht: Oskar für den FvuzG?

27. Februar 2011

Von für gewöhnlich katastrophal unterrichteten Greisen haben wir erfahren, dass Deutschlands größter Ministerdarsteller aller Zeiten (Grömidaz) für seine Rolle eines bewusstseinsgespaltenen FvuzG für einen Ehren-Oskar für sein bisheriges Lebenswerk in Betracht kommt. Auch wenn er jetzt nur noch als sogenannter „Drad“, als Doktor a.D. agieren kann, sind mit Sicherheit noch nicht alle Facetten dieses CSU-Polit-Chamäleons ausgeleuchtet…


Die FvuzG-Show: Deutsche Fallschirmjäger über Kreta!

27. Februar 2011

Nicht einmal in Ruhe leiden konnte der FvuzG ob seines verlorenen Doktor-Titels, denn er musste eine strenggeheime Rettungsaktion für Deutsche in Libyen durchführen lassen! Da sassen irgendwo in der östlichen Wüste 160 Deutsche fest. Die galt es herauszuholen.

Dazu aktivierte der FvuzG drei uralte, museumsreife* Transall C160 Transportmaschinen der Luftwaffe, bestückte eine davon mit Fallschirmjägern, die zweite (vermutlich) mit Kai „Isst der Diekmann!“ von BILD und seinen engsten Groupies, und die dritte blieb für die auszufliegenden Landsleute reserviert. Die flogen total heimlich nach Kreta um von der Insel aus, vermutlich wegen der geringen Reichweite der Transall, nach Libyen einzudringen!

Zusammen mit einer englischen Maschine holten sie europäische Bürger, vermutlich Spezialisten aus Öl-Förderanlagen, aus der libyschen Wüste. Eine niederländische Maschine soll abgedreht haben, weil sie keine Landegenehmigung erhalten habe?

Dazu braucht man natürlich bewaffnetes Militär und die ältesten Kisten, die aufzutreiben waren! So versteht auch der letzte Deutsche Michel, dass der FvuzG ein Held, die Bundeswehr wichtig und mit jämmerlichem Gerät ausgerüstet ist!

Daraus folgt zwingend: Der FvuzG muss weitermachen, was wären wir ohne ihn? Die Bundeswehr muss so ausgerüstet werden, dass sie weltweit mit den besten Kapazitäten Gutes tun und Deutschen helfen kann.

PS: Auch während des nächtlichen Air-Raids der Luftwaffe über Libyen, holten die Chinesen ganz ruhig und unspektakulär ihre Bürger mit Schiffen aus Libyen ab. Bis Sonntag Morgen, 10 Uhr waren das über 20.000 Menschen und dies alles ganz ohne den FvuzG! Sachen gibt’s, die gibt’s gar nicht?

*(Der Erstflug der Transall erfolgte 1963, also vor 48 Jahren. Sie wird seit 1985, oder seit 26 Jahren nicht mehr produziert!)


Die Kehrseite der Medaille: Kollateralschaden, worüber BILD schweigt!

27. Februar 2011

Mit großem Aufwand versucht die SPRINGER-Presse derzeit den Dissertations-Betrüger FvuzG reinzuwaschen. Er soll als Proxy-Minister der BILD uns nicht nur erhalten bleiben, sondern die Türen zu höheren Ämtern sollen offen gehalten werden! Da klingt die Frage nach dem Schaden, den der FvuzG mit seinem Fake-Doktor angerichtet hat, fast ein wenig kleinkarriert?

Der gesellschaftliche Schaden ist vermutlich beträchtlich aber nur schwer konkret greifbar. So mag es nützlich sein, sich einmal die Lage der direkt Betroffenen, der engeren Beteiligten an dieser Promotion, vor Augen zu führen. Dazu dient der folgende Artikel der SÜDDEUTSCHEN ZEITUNG: http://www.sueddeutsche.de/karriere/peter-haeberle-guttenbergs-verzweifelter-doktorvater-1.1065414

Anstatt das Thema Lügenbaron von unbeteiligten Dritten in buchstäblich allen Talkshows zerreden zu lassen, hätte es genügt den FvuzG und seinen alten Professor – gut ausgeleuchtet – vor eine Kamera zu setzen und auf den Aufzeichnungsknopf zu drücken.


BILD-Republik Deutschland: Wozu wählen, wir wissen es besser!

24. Februar 2011

Die Bundesrepublik Deutschland ist auf dem Weg vom demokratischen Rechtsstaat über die Bananenrepublik hin zur BILD-Republik ein ungutes Stück voran gekommen!

Das eklatanteste Beispiel dafür ist sicher der FvuzG. War das Bürschlein zunächst irgendeinem Hinterwäldlerbesitzer-Casting entsprungen, erkannte man bei Springer früh das Potential dieses Blenders. Wie Wachs in den Händen diverser Pressemanager des Hauses Springer liess er sich zu einem Volkstribun nach Art der Kaffeetanten-Konzernmedien umbasteln.

Inzwischen hat man seine Beliebheit dank medialer Unterstützung längst in post-demokratische Höhen geschraubt. Ein paar lächerliche Betrügereien um seinen Lebenslauf und diesen bürgerlichen Scheiss‘ von Doktorarbeit können an diesem virtuellen Boulevard-Kaiser wirklich nicht mehr als Kratzer verursachen. Und SPRINGER macht weiter, veranstaltet munter Umfragen, deren Ergebnisse zwar für niemand nachprüfbar sind, die aber dafür auch niemanden wirklich überraschen:

Gab es am Nachmittag noch knappe Mehrheiten für einen Rücktritt des FvuzG, so verwandelten sich diese über Nacht in sagenhafte Zustimmungsraten von über 80 Prozent! Ja, iss‘ denn scho Weihnachten?

Also, wir brauchen uns nicht an Recht und Gesetz und natürlich nicht an die Wahrheit halten, wenn wir die Unterstützung der BILD und ihres Verlages hinter uns wissen.

Dieser Einsatz des Springer Verlages für unser(?) Land wird laut Financial Times nicht ganz „für lau“ stattfinden müssen. Eine Hand wäscht die andere, alte Volksweisheit! So wird dann der FvuzG, so wird berichtet, eine teure Werbekampagne mit Steuermitteln aus dem Wehretat, exklusiv in den Blättern des Springer Verlages schalten lassen. Und Anstandsgefühle und solch bürgerlicher Scheiss‘, sind ja nun wirklich so etwas von überholt, damit halten wir uns besser gar nicht erst auf!

Das Ergebnis wird zunächst eine Politik-Soap nach Art des TV-Nachmittagsprogrammes diverser Privatsender sein und dann, je nach Nutzen für Springer entweder in die Wiedereinführung der Monarchie in BILD-Land oder eine Form des Faschismus-light á la USA münden.


FvuzG froh: Guttenbergs Freunde formieren sich endlich zum Gegenschlag!

19. Februar 2011

Quälend lange hat es gedauert, bis die zahllosen Freunde des FvuzG aus der Deckung kamen um ihren Herrn und Meister zu entlasten. Den Anfang machten – wie immer – die treuen Freunde vom Springer Verlag. Deutschlands bedeutendste Tageszeitung titelt heute kurz und bündig: „Gut! Er bleibt.“ Schließlich hat man viel in den Mann investiert…

Dazu werden nicht nachvollziehbare Umfrageergebnisse abdruckt, denen zu Folge satte Mehrheiten der Deutschen sich nicht daran stören würden, von einem ertappten Lügner und Betrüger regieren zu lassen. Entlastend hört man in Forenkommentaren: „Aber das tun die doch alle! Überprüft doch mal die Anderen!“

Die „linken Ratten und Wühlmäuse“ von guttenplag wiki haben inzwischen „Schwarm-denunziert“, dass die Fälschungen inzwischen über 60% der Seiten der Doktorarbeit beträfen. Man überlege dort ernsthaft, ob man nicht besser in der Arbeit die originären Gedanken zu Guttenbergs suchen solle, das sei doch gewiss ökonomischer?

Nein keineswegs, das sei vielmehr wie das Suchen der Nähnadel im Heuhaufen warnen hingegen Andere!

Aufklärung bringt der Beitrag von Oliver Welke:
http://www.youtube.com/watch?v=4tX8dL2bnh0&NR=1