Calamity-Dave Cameron kündigt Rücktritt an!

24. Juni 2016

BREXIT: Shit happens, Dave, you screwed up, what’s your plan B? Rücktritt bis Oktober!

Das UK hat abgestimmt und die BREXIT-Befürworter haben knapp, aber klar gewonnen mit 51,9% zu 48,1%. Das ergibt über alles ein Bild einer in nahezu gleiche Teile gespaltenen Nation. Manche sehen das nun als „Independence Day“ andere als „Apocalypse Now“.

Wenn man detaillierter „hinguckt“, dann haben die großen Metropolitanräume um London, Manchester, Liverpool und Bristol, sowie die Schotten und Nordiren klar(!) für den Verbleib gestimmt, während das „ländliche England“ ebenso klar dagegen gestimmt hat. Das spräche gegen die jetzt auch gehörte Analyse, daß die weisse Unter- und Mittelschicht aus Angst vor unkontrollierter Einwanderung für dieses Ergebnis gesorgt habe?  Jetzt hat David Cameron damit umzugehen. Ich bin davon überzeugt, daß sowohl die Politik als auch die Wirtschaft sich auf diesen Fall längst vorbereitet haben. Das deutet sich schon dadurch an, daß man anscheinend nicht unbedingt sofort durch den Paragrafen 50 der EU Verträge den Trennungsprozess in Gang setzen will? Das soll dann der Nachfolger irgendwann tun…

Nebenbei, David Cameron wäre nicht dazu GEZWUNGEN, dieses Referendum zu beachten, er täte aber sehr gut daran, das selbst angerichtete Chaos jetzt nicht noch zu vergrößern. Sein Nachfolger soll den Prozess starten. Camerons politisches Prestige ist verbraucht.

Will er verhandeln? Will er jetzt unter Berufung auf das Referendum geltende EU-Verträge nicht einhalten, brechen? Natürlich! Er sagte es gerade in einem ersten Statement. Das UK will mit der EU über die Zukunft der Beziehungen mit der EU verhandeln, seine UK-Position stärken, aber OHNE Cameron als Premier! Er will nur irgendwie mithelfen…

Die EU hat eine schwere Krise und mittelfristig stellt sich die Frage „wo’s next“ an die potentiellen BREXIT Kandidaten in BENELUX- und SKANDINAVIEN. Das holländische Brechmittel mit den blond gefärbten Haaren kündigte schon an, daß die Niederlande als nächstes Land austreten würden. Sein ebenso blond gefärbtes französisches Gegenstück fordert jetzt auch ein Referendum in Frankreich. In Umfragen haben sich MEHR Franzosen gegen die EU ausgesprochen, als dies UK-Bürger vor dem Referndum taten.

Mit einem UK außerhalb der EU und einer eigenen, oft bellizistischen, Außenpolitik, die uns über die NATO mit hinein zieht, stellt sich für Deutschland erstmals ernsthaft die Frage, nach der Sinnhaftigkeit eines Verbleibs Deutschland in einer US und UK dominierten NATO…
__________
http://www.bbc.com/news/uk-politics-36615028