Catalunya: Lega Nord, rassistischer Verbündeter des Artur Mas?

17. Januar 2014

Ein bisschen peinlich war er Artur Mas wohl schon, dieser Termin mit Roberto Maroni, der Nummero Zwei der Lega Nord, der rechtspopulistischen, fremdenfeindlichen und rassistischen Norditalienischen Regionalpartei, denn er weist ihn in seiner offiziellen Agenda nicht aus! Die Italiener aber bestätigen ihn und zwar für heute!

Das ist eine interessante Enthüllung, denn in der Tat hat der militante Katalanismus eine ganze Reihe von Überschneidungen mit den Schmuddelkindern aus Italien. Es ist sicher nicht Mainstream, aber es gibt schon Tendenzen von Rassimus und Fremdenfeindlichkeit, Separatismus und ja, der Katalanazismus ist nicht allzu weit entfernt.

Roberto Maroni wurde in Italien durch seine Politik gegen Migranten als Innenminister Berlusconis bekannt. Die letzte Sauerei der Lega Nord bestand darin, die italienische Integrationsministerin Cecyle Kyenge, deren Wurzeln im Kongo liegen, als Orang Utan zu beschimpfen.
In Frankreich steht er in Kontakt mit Marine Le Pen von der rechten Front National.
Sogar in Katalonien hält er Kontakt zur Xenophoben „Plataforma per Catalunya“ des Josep Anglada.

Mas wollte protokollarisch verhindern, dass von seinem Besucher allzu viel Notiz genommen wird und ließ dessen Wagen direkt in den Innenhof der Generalitat einfahren. Doch es braucht mehr als einen Katalanen um einen Italiener aufs Kreuz zu legen! Der Gast verließ sogleich zu Fuß den Hof und ging nach Draussen auf die Placa de St. Jaume, ließ sich fotografieren und gab Interviews an Presse und TV. Tja, wohl dumm gelaufen, Artur?

„Schöne Besucher“ hat er, der Artur Mas…


Staatsanwältin: Schwanz ab für Berlusconi!

13. Mai 2013

Ganz genau so hat sie das zwar nicht gefordert, aber im Endergebnis liefe es wohl auf das Gleiche hinaus? In Mailand forderte die Staatsanwältin im sogenannten „Rubygate“-Prozess um minderjährige Prostituierte für den ehemaligen italienischen Premierminister Berlusconi 6 Jahre Haft und ein Verbot politischer Ämter. Sollte sie sich damit auch nur annähernd durchsetzen würde es für Silvio Berlusconi wohl dasselbe bedeuten wie  „Schwanz ab“?


Merkels Anspruch und Unfähigkeit Europa zu führen.

24. März 2013

Die Polit-Taktik der Kanzlerin des Abwartens, des sich nicht Festlegens und Aussitzens ist schon in Deutschland fatal. Noch schlimmer verhält es sich in der EU, die so in jeder Frage von Wichtigkeit das Bild eines Hühner- oder gar Sauhaufens vermittelt und sowohl intern als auch extern zunehmend weniger Ernst genommen wird.  Merkel hat die politische EU zu einer Polit-Nutte der Beliebigkeit gemacht, indem sie alles ihrer jeweils situationsbedingten innenpolitischen Zweckmäßigkeit unterordnet und den sie charakterisierenden Opportunismus zum Leidmotiv ihres Handelns macht.

Ihr Mantra von der angeblich notwendigen Sparsamkeit macht ganze Länder und Generationen kaputt. Kein Problem für Merkel, solange es deutschen Banken und der Exportindustrie, gerne auch dem Waffenexport, nutzt? Berlusconi hatte in einem einzigen Punkt recht: Der Euro wäre ohne die Beteiligung Deutschlands in sich wesentlich ausgeglichener.

Anstatt über einen Nord- oder Südeuro nachzudenken, sollte man Merkel-Deutschland wegen erwiesenem Mangel an Empathie für die leidenden Peripherieländer aus dem Euro ausschließen. Dann müsste Merkel sich nicht mehr unaufgefordert für die Gemeinschaftswährung verantwortlich fühlen und nicht ungefragt ihre Ratschläge verkünden. Ihre Banker müssten sich dann andere lohnende Anlageziele suchen, aus denen sie regelmäßig gerettet werden müssen.

Führung für die EU könnte und sollte in diesem Moment eigentlich nur von Frankreich kommen, wenn da nicht… dieser verzagte Holländer, der Pinguin, an der Regierung wäre.

Es kann jedenfalls nicht sein und ist zumindest ein unhaltbarer Zustand, dass im Prinzip der EZB-Mario, der Draghi zum Herrscher Europas geworden ist, nur weil die Politik ein Totalausfall ist, zumindest bis zur Bundestagswahl im September diesen Jahres.

Es ist zudem nicht völlig auszuschließen, dass Merkels untrügliches, opportunistisches Gespür für die Stimmung in ihrer Partei sie bis zur Wahl noch auf einen Europa-kritischen Kurs bringen wird

Ich will nicht so weit gehen, trotz dieser Missstände nach „dem starken Mann“ zu rufen für die EU, obwohl man den Herrn Erdoğan vielleicht davon überzeugen könnte, wenn man ihn schön bitten täte und wenn seine Türken schon nicht..?


Berlusconi wird alt: Mit 28-jähriger verlobt!

17. Dezember 2012

Dem 76-jährigen Cavaliere ist wohl die politische Auszeit nicht bekommen?

Als er noch im Amt und ohne Würde war, da war er fünfmal so alt wie die Kinder, mit denen er sich auf seinen Parties tummelte und Bunga-Bunga machte!

Jetzt gab der Play-Greis seine Verlobung bekannt mit einer ausgewachsenen Frau von 28 Jahren, einer Antiquität sozusagen nach seinen Verhältnissen! Nun ist er ja nicht einmal mehr dreimal so alt wie seine Verlobte? Aber vermutlich reicht es auch nur noch zum Bung_-_____, wenn überhaupt.

Drum hat er sich jetzt auf Merkel-Ärgern verlegt, indem er an Mario Monti sägt…


Berlusconi: Bunga, Bunga künftig nur am Besuchstag im Knast?

26. Oktober 2012

Berlusconi ist eben zu vier Jahren Knast verurteilt worden! Wie oft kann er in Berufung gehen? Hatte er eine schwere Jugend? Kann er seine Strafe in einem Frauengefängnis absitzen? Fragen über Fragen?

Silvio oder Doppelgänger?

http://www.focus.de/politik/ausland/prozess-wegen-steuerbetrug-silvio-berlusconi-zu-vier-jahren-haft-verurteilt_aid_847381.html


Italiener will Deutschland aus der EU werfen!

30. August 2012

Der Spruch des Tages:

Berlusconi-Berater Renato Brunetta: Wenn Deutschland sich der Zusammenlegung der Schulden der Euroländer weiterhin widersetze, werde es zum Störfaktor und müsse aufgefordert werden die Union* zu verlassen!

Aus dem FAZ-Artikel geht nicht hervor, ob Brunetta hier „nur“ die Währungsunion oder gleich die EU meint, die Deutschland im Weigerungsfall verlassen müsse.

Seine Vorstellung von der Zukunft:
Jedes Land legt selbst fest, welche Schuldzinsen es zu zahlen wünscht! Zum Erreichen dieses Zieles gäbe es „Hausaufgaben“ sowie volle Palette der Mittel und Möglichkeiten der EZB.

Ohne unbegrenzte Garantie der EZB für alle Staatsschulden und die gemeinsame Haftung aller Länder für die gesamten Staatsschulden habe die Währungsunion, der Euro keine Zukunft mehr.

Mit solchen Thesen wurde Renato Brunetta zum Star der italienischen Rechten und zum Stichwortgeber Berlusconis, der offenbar allen Ernstes wieder zu den Präsidentschaftswahlen 2013 antreten will. Na denn, Bunga, Bunga!

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/berlusconis-wirtschaftsberater-hoeherer-zins-fuer-deutschland-11870860.html


​Eine schlechte und eine gute Nachricht für Silvio Berlusconi!

15. Februar 2012

Zuerst die schlechte Nachricht:
Staatsanwaltschaft fordert fünf Jahre Haft für Berlusconi: In einem Korruptionsverfahren gegen Silvio Berlusconi hat die Staatsanwaltschaft fünf Jahre Haft gefordert.

Jetzt die gute Nachricht:
Berlusconi soll die Haftstrafe in einem Frauengefängnis absitzen dürfen!

Berlusconi wolle erst Bilder der weiblichen Häftlinge sehen, eher er darüber entscheide, ob er in Berufung gehen wolle!


Eilmeldung: Ratingagenturen stufen Berlusconis Potenz herunter!

20. September 2011

Die Agentur Nicht Standard, nur Poor stufte nach den jüngsten Geständnissen des italienischen Ministerpräsidenten umgehend dessen Potenzrating von „Nicht schlecht, her Specht“ zu „Na ja, es geht so“ herunter.

Die Zukunftsprognosen seien allerdings trübe und so drohe dem Kanzlerinnen-Hintern-Juror, der in seinem eigenen TV-Sender die Sendung „Italien sucht den Super-Arsch“ moderiert, schon bald die weitere  Blamage, auf „Was kann man in dem Alter noch erwarten“ herunter „geratet“ zu werden.

Berlusconi hatte in einem abgehörten und veröffentlichten Telefonat eingeräumt von 11 bestellten Nutten nur noch 8 in Anspruch genommen zu haben. Seine Aussage „Hab’ acht“ könnte allerdings vom Abhörer auch missverstanden worden sein?

(Ratingagentur, aus dem Englischen, Deutsch: Rateagentur)


Darth Silvio B.

13. Dezember 2009

Der italienische Ministerpräsident ist bei einer Wahlkampfveranstaltung von einem Mann tätlich angegriffen und im Gesicht verletzt worden. Wie es schien, wurde er dabei an Mund und Nase verletzt.

Gewalt ist natürlich ohne jede Einschränkung in jedem Fall inakzeptabel, besonders jedoch bei Silvio Berlusconi, der sich angeblich regelmäßig im Gesicht überarbeiten lässt, um den Ansprüchen seiner minderjährigen Gespielinnen gerecht zu werden.

Nach intensiven Beratungen mit seinen Sicherheitsleuten wurde eine Lösung gefunden, die sowohl die Sicherheitsbedürfnisse des Ministerpräsidenten, als auch den „Coolness-Faktor“ seiner Bräute befriedigen dürfte. Hier ist sie:

It's me, Baby, Silvio!


Berlusconi: Sieht keiner das Offensichtliche?

4. Dezember 2009

Immer wieder wird Silvio Berlusconi mit dem organisierten Verbrechen in Verbindung gebracht. Doch alle Verdächtigungen prallten bisher von dem virilen Medien-Cäsaren ab, wie blaue Bohnen von einer kugelsicheren Weste! Kommende Woche widmet gar Deutschlands Flaggschiff des investigativen Journalismus, DER SPIEGEL, dem Rätselmann eine Titelgeschichte! Keiner scheint zu sehen was offensichtlich ist: Nicht Berlusconi pflegt/e Kontakte zum organisierten Verbrechen, sondern es ist genau anders rum:

DAS ORGANISIERTE VERBRECHEN bemächtigte sich der Position des italienischen Ministerpräsidenten. In seiner Haut steckt kein geringerer als Fantomas, das berühmte Verbrechergenie!

Das bedeutet, Silvio Berlusconi ist schreckliches Unrecht geschehen! Er ist für keine der Eskapaden verantwortlich die Fantomas in seiner Rolle unternommen hat. Darin liegt auch die Erklärung des Scheidungsbegehrens von Berlusconis Frau. Sie merkte sofort, dass Fantomas nicht wie ihr feuriger Silvio küsste, sondern wie ein schwuler Franzose. Sie hatte den Schwindel sofort durchschaut! Aber wo steckt der echte Silvio? Hat Fantomas ihn um die Ecke gebracht? In einem Kloster versteckt? Oder ist er gar – als Mitglied von Ghaddafis weiblicher Leibgarde verkleidet – mit dem Libyer nach Nordafrika entfleucht und genießt dort in einem Beduinenzelt zusammen mit seinem Kumpel die waren Haremsfreuden?

PS: Mit der angekündigten Titelgeschichte des SPIEGEL über Berlusconi bin selbst ICH von Fantomas hereingelegt worden!
Das bedeutet konkret, alles was durchgestrichen ist gildet nicht ;-)