Asterix, der Gallier: Seit 60 Jahren ein Rechter in Frankreich?

26. Oktober 2019

Interessanter Artikel (auf französisch)zum 60-jährigen Jubiläum der Asterix-Comics in Frankreich, in Deutschland jähren sie sich „erst“ zum 50. Mal, der die Person Asterix und sein Gefolge in den Zusammenhang mit der französischen Politik der vergangenen 60 Jahre stellt und Anzeichen für ihre Zuordnung in’s klassische politischen Links-Rechts-Spektrum sucht, bzw. versucht*:
______
*(„Die spinnen, die Gallier!“)

https://www.francetvinfo.fr/culture/bd/uderzo/on-vous-raconte-l-histoire-d-asterix-le-gaulliste-ou-comment-la-droite-drague-l-irreductible-gaulois-depuis-soixante-ans_3658961.html#xtor=EPR-51-%5Bon-vous-raconte-l-histoire-d-asterix-le-gaulliste-ou-comment-la-droite-drague-l-irreductible-gaulois-depuis-soixante-ans_3676221%5D-20191026-%5Bbouton%5D


Ab Heute: Gesichtsverhüllungs-Verbot „light“ in den Niederlanden.

1. August 2019

Vor jetzt 13 Jahren brachte der NL-Ultrarechte Geert Wilders das Thema auf die Agenda. Vor einem Jahr wurde ein Gesetz erlassen, das ab heute, ein Jahr nach Verabschiedung, in Kraft getreten ist. Die Schulen hatten um eine einmonatige Verschiebung gebeten, sonst wäre es bereits zum 1. Juli gültig geworden. Man befürchtete offenbar zum Schuljahresschluss ein Chaos, wenn alle Mütter in Burka und oder Niqab beim Abholen ihrer Kinder bestraft worden wären?

Kurz, aber nicht gerade „vereinfachend“ ausgedrückt: Gesichtsverhüllung ist in den Niederlanden im öffentlichen Raum, also z.B. Schulen, Kitas, Krankenhäusern, Pflege- und Altenheimen, in öffentlichen Gebäuden mit Publikumsverkehr wie Banken, Sparkassen, Versicherungen, Rathäusern, Regierungsgebäuden, bei Polizei und in Gerichten, im öffentlichen Verkehr von Booten, Bussen, Straßen- und Eisenbahnen und den entsprechenden Räumlichkeiten wie Häfen, Flughäfen, Bahnhöfen bei einer Ordnungsstrafe von jeweils 150 €uro verboten. Zuhause oder generell im privaten Rahmen, dem eigenen Auto oder Boote z.B. gilt dieses Verbot nicht.

Legale Verhüllung des Körpers und speziell des Gesichtes ist nur bei konkreten gesundheitlichen Problemen oder zur Verhinderung des Einatmens von Kleinstaub bei der Berufsausübung erlaubt. Ob es im Karneval erlaubt ist, ist mir nicht bekannt, sonst kommt einfach alle nach Düsseldorf und Köln, ihr holländischen Narren?

Bus-, Bahn- und Straßenbahnfahrer z.B. haben ab heute die Anweisung Personen mit Gesichtsverhüllung NICHT einsteigen zu lassen, also auch keine mit Skimützen Vermummten des Schwarzen Blockes. „Die Kleinen“ sollen es also umsetzen. Die werden sich bestimmt riesig freuen?

Die Polizei beschwichtigte aber schon offiziell, sie würde keine fahrende Straßenbahn anhalten, wenn darin eine Person mit Gesichtsverhüllung zu sehen sei!

Ein Verband medizinischer Universitätszentren lehnt das Verbot ab, weil er befürchtet, daß die medizinische Versorgung von gläubigen Muslimas darunter leiden könnte und diese stigmatisiert und isoliert werden könnten.

Die islamistische Partei NIDA in Rotterdam hat schon angekündigt für die Frauen die Strafen zu übernehmen!

Die Niederlande folgen mit diesem Gesetz dem Beispiel Dänemarks, Frankreichs und Belgiens, wo das Gesetz auch allgemein in der Öffentlichkeit, also auch in den Straßen gilt. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hatte 2014 geurteilt, daß damit keine religiösen Freiheiten verletzt würden.

Die Niederlande müssen dieses Gesetz jetzt auch durchsetzen können. Dies ist m.E. überhaupt nicht sicher? Die vielen Ausnahmen erschweren dies. Insofern sind die „klareren“ Regelungen der anderen Europäer für ALLE Beteiligten, inkl. der Betroffenen, womöglich einfacher, leichter, akzeptabler und damit praktikabler? Die Zeit wird es zeigen…


Katholische Separatistenkirche Kataloniens spaltet die Bevölkerung!

10. Juni 2018

Ich hielt es zunächst für einen schlechten Witz, aber der Beitrag von http://www.dolcacatalunya.com zeigt es in allen Einzelheiten:

Der genetisch bedingte und damit unvermeidliche nationalkatalanistische Separatismus hat auch Teile der katholischen Kirche der spanischen Autonomie Katalonien erfasst. Die Frohnleichnamsprozession bewegte sich über Blumenteppiche, die in Gänze aus sektierischer CAT-SEP-Propaganda bestanden und es gibt da sogar einen Bischof Novell, der sich da in vollem Ornat hinstellt und die gläubigen Sekten-Anhänger mit CAT-SEP-Propaganda zuschleimt, so nach dem Motto, „sag ihnen, was sie hören wollen und sie werden hoffentlich damit aufhören aus der Kirche wegzulaufen und wegzubleiben!“

Schon der einstige Massenmörder (c.a 8.500 Tote!) und heutige CAT-SEP-Heilige Companys (den die Gestapo in Frankreich aufgriff und an Franco-Spanien auslieferte, wo ihn ein aus Katalanen(!) bestehendes Militärgericht zum Tode verurteilte und er auf dem Mont Juic über dem Hafen von Barcelona von Katalanen(!) exekutiert wurde und die CAT-SEP’s seitdem an seinem Gedenkstein jährlich Blumenbomben abwerfen) hatte vor seinem ersten Staatsstreich 1934 klar ausgesprochen, daß die Sache der katalanischen Separatisten die Religion und deren Symbole abgelöst habe:

„Die unsterbliche Seele unseres Volkes erhebt sich wie eine heilige Hostie und ich sage euch, Brüder, folgt mir und ganz Katalonien steht auf!“

Sein Staatstreich dauerte damals ganze 10 Stunden, kostete 100 Tote, brachte Companys in den Knast und stellte faktisch den Auftakt zum Spanischen Bürgerkrieg dar. Man kann zwar lange darüber spekulieren, ob es ohne einen Vorläufer Companys je einen Franco-Faschismus in Spanien gegeben hätte, aber das führt letztlich nicht weiter und bleibt Spekulation, also schenken wir uns das hier…

______
https://www.dolcacatalunya.com/2018/06/esto-es-corpus-christi-o-una-procesion-de-la-anc/


Kein Aprilscherz: Frohe Ostern am 1. April 2018!

31. März 2018

Wenn EIn Fest das andere Fest jagt, dann kann man schon einmal durchEInanderkommen, oder

Was, schon wieder'n Vierteljahr 'rum?

Aprilapril? Kein Aprilscherz: Frohe Ostern, 1. April 2018!

Weil dies bekanntlich ein total exhibitionistischer „Enthüllungsblog“ ist, folgt hier eine grausame Erklärung für die verfrühten Ostergrüße:

WARNUNG: NICHT FÜR KINDER, VEGETARIER ODER MAGENEMPFINDLICHE!

Warum Morgen nicht die Osterhasen kommen? Na ja, sie haben wohl einfach Pech gehabt?

Die Osterhasen kommen nicht...


GIRLS NOT BRIDES!

19. März 2018

Jedes 5. Mädchen, oder 20% aller Mädchen weltweit werden im Kindesalter, zumindest als Minderjährige verheiratet!

Über 650 Millionen heute lebende Frauen wurden als Mädchen verheiratet, im Extremfall gar als Kinder!

Wenn dieser Trend nicht gestoppt wird, dann wird es 2050 1,2 Milliarden Frauen geben, die als Mädchen oder gar als Kinder verheiratet wurden!

Im Moment kämpft diese Organisation u.a. gerade dafür, das Heiratsalter in Norwegen generell auf 18 Jahre, das Alter der Volljährigkeit, anzuheben. Aktuell ist Mädchenheirat in dem skandinavischen Musterland mit behördlicher und elterlicher Genehmigung ab 16, bzw. 17 Jahren möglich.

In Spanien wurde das Mindest-Heiratsalter mit richterlicher Genehmigung erst in 2015 von 14(!) auf jetzt 16 Jahre angehoben. Normales Alter ist auch hier 18 Jahre.

Zu den Hauptverbreitungsgebieten zählen praktisch ganz Afrika, Südamerika, Mittelamerika, die USA teilweise, Naher- und Mittlerer Osten und Südasien. Grob gesagt, also vereinfachend, kann man sagen, daß sich diese verwerfliche Sitte gegen Frauen, Mädchen und Kinder etwa auf der Äquatorlinie um die Erdkugel zieht und nach oben oder unten, zu den beiden Polen hin abflacht. (Diese Grafik ist im Link zu finden.)

––––––

https://www.girlsnotbrides.org/where-does-it-happen/


Warum Franca Viola einen Orden bekam?

12. Januar 2017

Vor kurzem sollte in der Erdogan-Retro-Türkei das Strafgesetz dahingehend geändert werden, daß ein Vergewaltiger, der sein Opfer nach der Tat heiratet, straffrei bleiben würde. Da könnte MANN praktisch heiraten, wen MANN wollte, denn wenn FRAU nicht will, muss sie halt zuerst vergewaltigt und so zu ihrem GLÜCK(!) gezwungen werden…

Die Empörung in der Türkei (und im Ausland, u.a. auch bei mir!) war groß und man zog den Gesetzesentwurf (vorläufig?) zurück.

2014 bekam eine Italienerin den höchsten italienischen Verdienstorden, wofür?

Sie war im Dezember 1965 als 17-jährige von einem Mafia-Bengel aus ihrem Dorf entführt, mehrere Tage festgehalten und dabei vergewaltigt worden, nachdem der bei ihrem Vater vergebens um die Hand dessen Tochter angehalten hatte.

Die Tat wurde angezeigt und sollte durch Hochzeit bereinigt werden, denn auch im christlich-katholischen Italien war dieser Vergewaltigungsfreibrief bis 1981 als Paragraph 544 Teil des italienischen Strafgesetzbuches!

Franca Viola und ihre Eltern, eine einfache Bauernfamilie, hielten ihre Anzeige aufrecht und weigerten sich strikt, die Angelegenheit per Heirat nachträglich zu bereinigen. Da die Familien der Vergewaltiger ebenfalls im Dorf wohnten, mussten die Violas jahrelang mit Polizeischutz leben. Der Täter bekam eine mehrjährige Gefängnisstrafe und verübte Suizid im Gefängnis. Es dauerte dann noch 16(!) Jahre bis das italienische Strafgesetz um den Paragraphen 544 bereinigt wurde!

Diese unglaubliche Gesetzesregelung von Vergewaltigung ist also reiner Machismus und nicht auf bestimmte Religionen beschränkt, wie man nach der türkischen Eskapade hätte denken können!

Gegenwärtig gibt es solche Gesetze in:
Libanon, Nicaragua, Guatemala, Malasia und Afghanistan. In Marokko wurde es vor zwei Jahren abgeschafft!

Erdogans Retro-Türkei wollte dieses rückständige Gesetz gegen Frauen aber NEU einführen: ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT mit Recep Tayip Erdogan!
______
http://www.elmundo.es/cronica/2017/01/12/5870d3c4e2704ed4578b4570.html


Wollen Merkel und vdL uns Deutsche an der Seite von Saudi Arabien und der Türkei in einen Krieg gegen Syrien und den Iran ziehen?

12. Dezember 2016

Die Rolle von Saudi Arabien im Nahen und Mittleren Osten könnte schlimmer kaum sein und dies seit den Zeiten von Osama bin Laden. Die Auspeitscher, Amputeure, Kopfabschläger, Steiniger und „vergewaltigte-Frauen-Bestrafer“ sind wohl eines der repressivsten Regime auf diesem Planeten, aber anscheinend halt auch ein interessanter Kunde für deutsche Rüstungsprodukte (derzeit mit knapp einer halben Milliarde im ersten Halbjahr 2016 auf Platz 3!)  und sie haben wohl auch so manchen Petrodollar in der deutschen Wirtschaft investiert. Das verpflichtet!

Dort in SA wird gerade ein militärisches Hauptquartier einer angeblich 40 Staaten umfassenden sunnitischen Koalition (inklusive des NATO-Mitglieds Türkei!) aufgebaut, mit dem endlich der ersehnte Religionskrieg gegen die Schiiten in Syrien, im Irak und – last but not least – im Iran geführt und natürlich gewonnen werden soll. Da dürfen wir Deutsche nicht fehlen, auf gar keinen Fall, denken Merkel und vdL anscheinend? Wir sind wohl wieder wer?

Die saudische Sunnismus-Variante der Wahabismus ist eine Art Steinzeit-Islam oder man könnte ihn auch eine Form von zum Staat gewordenen IS-Jihadismus bezeichnen. Die mittlerweile verschuldeten Saudis rüsten wie bekloppt auf und haben ihre Armee auf 200.000 Soldaten und die Marine auf 25.000 (fast) verdoppelt, rund 300 Kampfflugzeuge am Start und bauen ein Raketenabwehrsystem auf. Was fehlt ist Kampferfahrung und da kann die Bundeswehr einspringen, die seit Gründung Gottseidank in Friedenzeiten lebte und – von ein bißchen Balkan und Afghanistan abgesehen – keine Kampferfahrung hat, was hoffentlich noch sehr lange so bleiben möge, obwohl andere in Deutschland anscheinend intensiv in eine andere Richtung arbeiten?

So soll makabrerweise der Jemen-Krieg der Saudis, dem nun auch schon tausende Menschen zum Opfer fielen, als eine Art von „Training mit scharfer Munition unter Gefechtsbedingungen“ gegen einen ungleichen, krass unterlegenen Gegner als „Erfahrung sammeln“ betrachtet werden? Im Hauptquartier dieser Religionskrieger soll künftig ein deutscher Verbindungsoffizier sitzen. Saudische Stabsoffiziere sollen an der Führungsakademie der BW in HH ausgebildet werden.

Aber auch Frankreichs Ausnahmezustandspräsident Hollande ist an den Saudis nahe dran, nimmt sogar an deren Kabinettsitzungen teil und auch die Briten sollen Stützpunkte am persischen Golf aufbauen und sogar mit Sack und Pack und Frauen und Kinder da runter ziehen, wo wohl bald die Kugeln fliegen? Was passiert eigentlich, wenn NATO-Mitglieder auf Abwegen im wahabitischen Religionskrieg „etwas auf die Schnauze kriegen“, tritt dann der Bündnisfall ein?

Es hat irgendwie den Anschein, als sei die grundsätzliche Entscheidung für den Beginn eines WW3 im Nahen und Mittleren Osten bereits gefallen und die Figuren werden in ihre Ausgangspositionen gebracht. Da wird von Frauen geführt werden, die grundsätzlich immer friedlich handeln, schlafen wir alle wohl ruhig weiter bis es endlich alternativlos knallt?