Quim Torra ist weg, ganz Katalonien atmet auf!

Sein Auszug aus der Generalitat und die für gestern Abend um 19 Uhr gestarteten Demonstrationen „der üblichen, hochsubventionierten Verdächtigen von ANC, Òmnium und den CDR verlief für CAT-Sep-Verhältnisse mäßig besucht und eher ruhig. Es war als sei ALLEN Katalanen ein Stein vom Herzen gefallen, „die Last“ Quim Torra!

Sein von Arturo Mas per Fingerzeig ins Amt gehiefte Vorgänger Carles Puigdemont hatte Torra nach seiner feigen Kofferraumflucht nach Brüssel als kontrollierbaren Nachfolger präsentiert und mit der knappen CAT-Sep-Mehrheit im katalanischen Autonomieparlament ins Amt des Autonomiepräsidenten wählen lassen, womit Quim Torra ganz offensichtlich von Beginn an hoffnungslos überfordert schien?

Er war angestellter Versicherungsvertreter bei einer Versicherung mit dem Namen einer Schweizer Stadt und durfte dort sogar eineinhalb Jahre leben. Er war Hobby-Autor mit rassistischem Einschlag und er war CAT-Sep. Das genügte Carles Puigdemont, denn dieser Torra würde für ihn keine Gefahr darstellen.

So kam es auch. Bis zu seiner Amtsenthebung Gestern hatte er buchstäblich keinerlei normale Regierungsarbeit in der nordostspanischen Autonomie Katalonien geleistet. Er „arbeitete“ z.B. 2020 noch mit dem Haushalt von 2017, denn es gelang den CAT-Sep’s trotz angeblich eigener Mehrheit nicht, diese für konstruktive Arbeit zu nutzen! Er war der Darsteller des CAT-Sep-Symbolik-Trottels vor Ort in Barcelona und Puigdemont zog aus Brüssel die Fäden. Er war damit mehr oder weniger erfolgreich, aber von Torra ging für ihn zumindest keine Gefahr aus.

Quim Torra tat buchstäblich nichts, er konnte auch gar nicht anders, denn die CAT-Sep’s von PDeCAT, ERC und CUP waren sich nur beim Thema Unabhängigkeit wenigstens einigermaßen einig. Für konkrete Regierungsarbeit schafften sie es nicht untereinander eine arbeitsfähige Mehrheit herzustellen.

So beschränkten sie sich auf separatistische Propaganda und Symbolik und ließen diese durch den CAT-Sep-Sender TV3 und die meist subventionierten katalanischen Medien draussen „als Arbeit“ verkaufen, während draussen vor aller Augen Katalonien und Barcelona gesellschaftlich, sozial und wirtschaftlich „vor die Hunde ging“, durch das böse, unterdrückerische Spanien selbstverständlich!

Torra wurde für diese Sesselwärmer-Rolle fürstlich entlohnt! Er gönnte sich mit 153.235,50€ das höchste Gehalt aller Autonomie- oder Comunidad-Präsidenten und auch mehr als der spanische Ministerpräsident Pedro Sánchez (offiziell) kassiert! Die ersten 14 Monate nach seiner Absetzung, also für die Hälfte der Zeit seiner „Regentschaft“ wird er 80% davon kassieren, danach 60%, also über 90.000€ jährlich bis zum Lebensende!
Danach kassieren seine Witwe 50% und ebenfalls seine minderjährigen Kinder. Dazu kommt ein Büro, Sekretärin, Dienstwagen und Fahrer. Es ist wirklich unglaublich, wie dieser „Unterdrückerstaat“ Spanien seine armen Katalanen behandelt…

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: