Wie die Nationalkatalanismus-Sekte CAT-SEP’s die Gehirnwäsche finanziert!

Die inzwischen heillos zerstrittene rebellische CAT-SEP-Sekte des illegalen Autonomiepräsidenten Quim Torra hält über direkte Mediensubvention diese in Laune, aber natürlich nur, sofern es sich dabei um Medien in der katalanischen Sprache handelt! Da werden im neuen Haushaltsentwurf für 2020 glatte 7.050.000 €uro als verlorener Kredit verbucht, das wären 2,5% mehr als im alten Haushalt von 2017. Gezahlt wird dieser Geldsegen von ALLEN Katalanen, auch denjenigen, deren spanische Medien keinen €uro-Cent erhalten.

Aber das ist nur der kleiner Teil der Unterstützung! Die Generalitat und ihre Untergliederungen und Institutionen schalten bevorzugt Anzeigen und Werbe-Spots in den ihrer politischen Richtung genehmen Medien. In 2018 waren diese insgesamt 32,4 Millionen €uro wert. Die katalanische Version der konservativen Madrider Zeitung ABC bekam davon ganze 12.863 €uros ab. Die „richtige Sprache“ alleine macht es also ganz offensichtlich nicht, die politische Richtung muss zusätzlich stimmen, damit das Geld so richtig strömt!

Dazu kommen dann noch TV3 und Catalunya Radio, die 240 Millionen €uro bekommen, eine viertel Milliarde von der hoch verschuldeten Autonomie Katalonien, die am Kapitalmarkt längst ihre Kreditwürdigkeit verloren hat. Dazu kommen dann noch „Kleinbeträge“ von 5,7 Millionen €uro an CAC und an CEO von 1,4 Millionen €uro.

Wer sich über die (geistigen) Zustände in der nordostspanischen Autonomie wundern mag, dem könnte diese Art der Finanzierung des innerkatalanischen Konfliktes, bei dem die Separatisten kontinuerlich gegen die Konstitutionalisten aufgehetzt werden und von der viele ihren hauptsächlichen Lebensunterhalt bestreiten, (auch darin ihrem Idol Carles Puigdemont folgend, der als „Mini-Verleger“ ebenfalls stets und gut von CAT-SEP-Subventionen lebte).

______
https://www.abc.es/espana/abci-torra-riega-mas-siete-millones-euros-prensa-202002040230_noticia.html

One Response to Wie die Nationalkatalanismus-Sekte CAT-SEP’s die Gehirnwäsche finanziert!

  1. almabu sagt:

    Es rumoren bisher unbestätigte Gerüchte in CAT, daß sowohl NISSAN als auch SEAT ihre Produktionen zurückfahren und entsprechend Personal abbauen. Im Falle NISSAN wir die elgene Elektrovariante des eN200 zurück gefahren. Dazu wird die Produktion eines MERCEDES-Modells eingestellt. Sollte es (wenn, dann wohl im Juli?) zu einer Werkschließung kommen, dann stünden 25.000 qualifizierte Arbeitnehmer auf einen Schlag auf der Straße?
    Letzte Nacht haben diese schon einmal vorbeugend in Barcelona demonstriert und zwar aus (wohl berechtigter?) Sorge um ihre Arbeitsplätze und nicht wegen nationalkatalanistischen Separatisten-Fieberträumen von CATADISNEYLANDIA…

    Die gesamte Autoindustrie hat eigene Probleme und wird auch – Dank „Lagerfreier-just-in-time-Belieferung“ – von den Problemen der Zulieferer und natürlich von den Dauerblockaden der Verkehrs-Infrastruktur des gewaltbereiten CAT-SEP-Pöbels direkt betroffen, die der mittlerweile illegale Autonomiepräsident Quim Torra „Ausübung demokratische Grundrechte“ nennt.

    Sollte aber ein Abbau oder gar eine Verlagerung von Produktionskapazitäten bei SEAT anstehen, dann wäre dies nochmal ein größere Nummer als bei NISSAN…

    Liken

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: