Marokko annektiert die kanarischen Inseln?

Heute will das Königreich Marokko in seinem Parlament die Gesetze 37.17 und 38.17 verabschieden um seine „Zone ökonomischer Exklusivität“ um 350 Meilen in den Atlanik auszuweiten, dumm nur daß dann in dieser Exklusiv-Zone die kanarischen Inseln liegen werden! Spanien tut dies mit den Gewässern um die Kanaren gleichfalls. Ein Konflikt ist deshalb programmiert.

Beide Staaten spekulieren auf die unterseeische „Inselzone“ Tropic, die wegen ihrer vermuteten Bodenschätze als die „Schatzkiste des Atlantiks“ eingestuft wird. Dieser unterseeische Berg enthält, wie man erst 2017 entdeckte, die größten bekannten Bestände an seltenen Erden, Tellur und Kobalt und was die Zukunft der Kommunikation und des Verbrennungsmotor-freien Verkehrs halt so braucht. Tropic eine „Goldmine“ zu nennen, wäre also eine glatte Untertreibung!

Im Gegensatz von Erdogans einseitigen Verhandlungen mit Libyen zur Aufteilung der wirtschaftlichen Nutzung des Mittelmeerraumes, bei der praktisch alle anderen  Anrainerstaaten wie Griechen, Libanesen, Israelis, Ägypter, Italiener, Zyprioten, Tunesier und Algerier düpiert wurden handelt es sich bei Streit um die Schätze der Tropic-Zone um ein Duell zweier Staaten und Königreiche, die pikanterweise den Mittelmeerzugang kontrollieren könnten, wenn man das Offshore-Glückspiel-Paradies, die britische Kronkolonie  Gibraltar mal außen vor lässt!

Die UN sieht allerdings vor, daß es bei Fällen, wo zwei Staaten Gebiete beanspruchen, keine einseitige Ausweitung von Territorien geben kann, sondern Verhandlungen darüber mit dem Ziel einer Einigung stattfinden sollen.

Pikant am heutigen Gesetzestermin Marokkos ist es, daß er OHNE vorherige bilaterale Verhandlungen und nur ZWEI (2!) Tage vor dem Antrittsbesuch der neuen spanischen Außenministerin Arancha González Laya stattfindet, daß der befreundete Nachbar Spanien zu dem man exzellente Beziehungen habe, also offenbar vor vollendete Tatsachen gestellt wird?

Pikant ist weiter, daß die ehemalige spanische Kolonie Westsahara laut Ansicht der UN überhaupt kein Teil Marokkos ist und Marokkos Anspruch auf die ökonomische 350 Meilen Zone somit jeglicher Grundlage entbehrt. Ein anderer „tektonischer?“ Grund ist es, daß diese Unterwasserinseln nicht zum afrikanischen Kontinent sondern zur Gruppe der Kanaren gehören. Na, dann verhandelt mal schön in aller nachbarlicher Freundschaft, olé!
______
https://www.abc.es/espana/abci-marruecos-aprobara-nueva-delimitacion-aguas-afecta-canarias-202001220142_noticia.html
______
EL CONFIDENCIAL zeigt, das von beiden Staaten beanspruchte Gebiet südwestlich der Kanaren:
https://www.elconfidencial.com/espana/2020-01-22/marruecos-provocacion-espana-amplia-aguas-territoriales_2421923/

Mapa de la nueva delimitación de aguas y la situación de Tropic

Grafik: ABC

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: