Unabhängigkeitsreferendum: Neu-Kaledonien bleibt französische Kolonie! Macron stolz wie Oskar…

Frankreichs Kolonie seit rund 165 Jahren, „erbeutet“ von Napoleon III, hat nach dreissig Jahren Vorbereitung ein Unabhängigkeitsreferum abgehalten. Darin haben sich 75% des wahlberechtigten Zensus von 175.000 Neu-Kaledoniern beteiligt und davon zu 56% % für den Verbleib bei Frankreich ausgesprochen, während 43% für die Unabhängigkeit stimmten. Umfragen hatten ein deutlicheres Ergebnis für den Verbleib prognostiziert.
In den 80er Jahren des vorigen Jahrtausends hatte es gewalttätige Ausschreitungen gegeben zwischen den Ureinwohnern, den Kanaken und den Nachkommen eingewanderter Europäer, die sich Kaledonier nennen.

Neben Macron „erfreut“ haben sich in Frankreich Jean Luc Mélenchon „tief enttäuscht“,  Laurent Wauquiez „befriedigt“ und Marine Le Pen „fordernd“ geäussert, indem Letztere von Macron verlangte, Neu-Kaledonien nach dem Referendum von der UN von der Liste der letzten Kolonien dieser Welt streichen zu lassen!

Die Details weisen eine Spaltung zwischen dem armen Norden der rund 40.000 Kanaken (=Menschen), die sich mehrheitlich gegen den Verbleib bei Frankreich aussprachen und dem reichen Süden der rund 112.000 Nachfahren eingewanderter Europäer, sich Kaledonier nennend, aus, die mit bis zu 90% für den Verbleib bei Frankreich stimmten, während auf den kleinen Inseln mit nur 22.000 Einwohnern bis zu 80% für die Unabhängigkeit votierten. Da die Süd-Provinz fast doppelt so viel Einwohner und Wähler aufweist wie die Nord-Provinz und die Inseln zusammen, werden im Süden die Wahlen entschieden.

Damit ist das Thema aber nicht endgültig erledigt. Wenn ein Drittel (mindestens 18!) des aus 54 Abgeordneten, darunter 25 Separatisten, bestehenden Kongresses  von Neu-Kaledonien ein neues Referendum verlangt, muss dieses binnen 18 Monaten durchgeführt werden! Bei einer weiteren Ablehnung der Unabhängigkeit könnte ein drittes und viertes und x-tes Referendum folgen…

NACHTRAG, 05.11.2018:
Am Referendum durften nur Einwohner teilnehmen, die entweder in Neukaledonien geboren wurden, oder die VOR 1988, also vor mehr als 30 Jahren(!), eingewandert sind. Nur so hatten die Kanaken eine theoretische Mehrheit von 54% des Zensus. Das Ergebnis zeigt also auch daß AUCH zahlreiche Kanaken KEINE Unabhängigkeit von Frankreich wollten, welches die Kolonie jährlich mit ca. 1,3 Milliarden €uro subventioniert. In absoluten aktuellen Zahlen gemessen sind die Kanaken längst eine Minderheit in Neukaledonien.

______
http://www.lefigaro.fr/politique/le-scan/2018/11/04/25001-20181104ARTFIG00064-immense-fierte-macron-salue-la-victoire-du-non-a-l-independance-en-nouvelle-caledonie.php

http://www.lefigaro.fr/actualite-france/2018/11/04/01016-20181104ARTFIG00084-referendum-en-nouvelle-caledonie-les-disparites-du-vote-dans-les-33-communes.php

https://www.francetvinfo.fr/politique/referendum-en-nouvelle-caledonie/nouvelle-caledonie-le-non-a-l-independance-l-emporte-avec-56-4-des-voix-selon-des-resultats-definitifs_3017943.html#xtor=EPR-51-%5Bnouvelle-caledonie-le-non-a-l-independance-l-emporte-avec-56-4-des-voix-selon-des-resultats-definitifs_3017943%5D-20181104-%5Bbouton%5D

2 Responses to Unabhängigkeitsreferendum: Neu-Kaledonien bleibt französische Kolonie! Macron stolz wie Oskar…

  1. almabu sagt:

    Carles Puigdemont, selbsterklärter Weltmittelpunkt aller Sezessionisten, hat einen erneuten Rückschlag erlitten: Vor dem Unabhängigkeitsreferendum in Neukaledonien traf er sich in Brüssel mit einer Abordnung von Kanaken hinter seiner inoffiziellen Separatistenfahne, der sogenannten Cubana, nur um Tage später zu erleben, daß selbst eine der wenigen von der UN anerkannten Kolonien, es KLAR ablehnte, sich vom 18.000km entfernten Frankreich zu trennen. Peinlich, peinlich „Motxo“!

    https://www.dolcacatalunya.com/2018/11/un-altre-fracas-per-al-motxo-la-nova-caledonia-diu-que-no-vol-la-secessio-de-franca/

    Liken

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: