SCC, warum eigentlich nicht?

Kann Europa von Spanien lernen? Von dem ganzen Chaos von Kleinst- und Splitterparteien lernen, die sich unentwegt differenzieren, aus reinem Prinzip?

Ich finde, durchaus ja!

Wir erleben heute auf europäischer Ebene eine Flut von nationalistischen und populistischen Parteien und Bewegungen. Ihnen sind einfache, schlichte Lösungen gemein. Es gibt klare Feindbilder, es gibt Schuldige, einfache Lösungen, alle aufhängen?
Was wäre damit eigentlich gewonnen?

Ihnen allen liegt vermutlich die Komplexität von wirtschaftlichen und darum auch politischen Abläufen und Prozessen zu Grunde. Die Nationalpopulisten sind sozusagen der „Gordische Knoten“ der Politik? Rrrums, Knoten durchschlagen, Problem gelöst? Wirklich?

In dem sich zumindest seit den letzten acht Jahren zuspitzenden Thema des katalanischen Separatismus, entstand eine nahezu zwangsläufige Gegeninitiative, Namens SCC oder  Societat Civil Catalana. Die SCC entgegnet der bipolaren Zuspitzung der Separatisten mit einer grundlegenden Alternative, die ALLE vereinen will, die die Verfassung Spaniens, die gemeinsam vereinbarten Gesetze der EU UND die Menschenrechte als Basis ihres Handelns anerkennen wollen.

Das klingt eigentlich ganz einfach, doch es bedeutet im Grunde das AUS für die Separatisten. Es bedeutet, daß die Verfassung und die Gesetze für ALLE gelten! So einfach ist das. Es bedeutet hingegen nicht, daß das bloße Hantieren mit demokratischen Symbolen, wie z.B. mit Wahlurnen, schon demokratisches Handeln ist!

Beispiel:
Ein Hausbesitzer steht auf SEINER Terasse und blickt auf SEIN ansehnliches Anwesen. Auf der Straße nähern sich 5 Passanten und finden dessen Anwesen auch schön, sogar sehr begehrlich. Sie beschließen deshalb eine „demokratische Abstimmung“, ein Referendum! Sie besorgen einen nahen Mülleimer als Wahlurne. Sie sind die Initiatoren, der Zensus, die Ausführer und Auszähler dieser „Wahl“, die sie mit 5:0 gewinnen!
Sie fordern den bisherigen  Besitzer, diesen „Fascho“, auf sofort dieses von ihm zu Unrecht besetze Anwesen zu räumen, weil sie per Wahlurne und Stimmzettel bezeugt, die einzig rechtmäßigen Besitzer seien! Jetzt mal ehrlich, erinnert Sie das an etwas?

EVENTUELLE ÄHNLICHKEITEN MIT DER SITUATION IN KATALONIEN SIND (KEINESWEGS!) REIN ZUFÄLLIG!

Die Überbrückung der Spaltung der Gesellschaft auf rechtlicher, verfassungsgemäßer Basis ist ein lobenswertes, wenn auch nicht leichtes Unterfangen und verdient jede Unterstützung!

Das grundlegende Problem ist kein exklusiv Spanisches, es berührt ganz Europa in unterschiedlicher intensität. Es wäre also durchaus logisch, wenn aus der SCC demnächst eine SCE würde und ich bin davon überzeugt, daß Europa damit gewinnen würde, wollen wir wetten?
______
https://www.societatcivilcatalana.cat/es
https://www.lavanguardia.com/politica/20181030/452652113222/scc-prepara-su-salto-a-europa-en-2019-y-un-proyecto-con-el-horizonte-en-2050.html

https://www.lavanguardia.com/politica/20181030/452652113222/scc-prepara-su-salto-a-europa-en-2019-y-un-proyecto-con-el-horizonte-en-2050.html

 

 

One Response to SCC, warum eigentlich nicht?

  1. Berto sagt:

    Mit Nationalismus hat leider Spanien in der letzten 40 Jahre genug (schlechte) Erfahrungen.

    Der Monster wurde gefüttert in der Höffnung so wäre er satt und berühigt.

    Stattdessen ist er immer grösser und launischer geworden.

    Die aufkommenden Populisten in Europa greiffen auf ähnlichen Manipulationstechniken zurück.

    Somit kann man sich gut vorstellen, das Europa langsam eine SCE braucht.

    Liken

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: