Fluchtrouten verlagern sich nach Westen!

Seit 2016 sind die Zahlen von Flüchtlingen die über Griechenland, Italien und Spanien nach Europa kamen deutlich zurückgegangen und haben sich zudem deutlich nach Westen verlagert. Dazu hat sicher das Abkommen der EU mit der Türkei ganz wesentlich beigetragen, sowie das bilaterale Abkommen Italiens mit seiner früheren Kolonie Libyen!

2016 (gerundete Werte!) kamen nach Europa:

160.000 Flüchtlinge über Griechenland
170.000 Flüchtlinge über Italien
002.000 Flüchtlinge über Spanien
332.000 ca. Summe

2017 (gerundete Werte!) kamen nach Europa:

020.000 Flüchtlinge über Griechenland
110.000 Flüchtlinge über Italien
004.000 Flüchtlinge über Spanien
134.000 ca. Summe, d.h. etwa 40% des Vorjahres 2016

2018 1. Halbjahr! (gerundete Werte!) kamen nach Europa:

010.000 Flüchtlinge über Griechenland
014.000 Flüchtlinge über Italien
008.000 Flüchtlinge über Spanien*
032.000 ca. Summe (der Rückgang zu 2017 könnte etwa 50% betragen!)

Die spanischen Flüchtlingszahlen sind seit 2015 konstant gestiegen haben sich teils verdoppelt:
(Wegen des Vergleiches jeweils nur 1. Halbjahr!)
2015 = 1.400
2016 = 2.000 = +43%
2017 = 4.000 = +100%
1018 = 8.309 = +108%

Bei den spanischen Zahlen müssen noch 2.200 Flüchtlinge hinzugefügt werden, die nicht über das Mittelmeer, sondern die Zäune der Exklaven Ceuta und Melilla überwanden und so spanisches Territorium in Nordafrika erreichten.

Kurz zusammengefasster Trend:
Es hat ein starker Rückgang stattgefunden. Die Fluchtrouten haben sich nach Westen verlagert. Die Zahlen der Todesopfer sind jedoch gestiegen. Auf der westlichen Spanien-Route haben sie sich von 1,4 Promille auf 2,8 Promille verdoppelt. Auf der zentralen Italien-Route sind sie von 2,7 Promille auf 3,5 Promille gestiegen.

______
http://www.abc.es/espana/abci-llegadas-migrantes-espana-duplican-mientras-italia-caen-80-por-ciento-201806121135_noticia.html

2 Responses to Fluchtrouten verlagern sich nach Westen!

  1. almabu sagt:

    Zitat aus LE PARISIEN:)

    „…Et invitait Emmanuel Macron à « passer de la parole aux actes et à donner un signal de générosité » en accueillant plus de migrants, après avoir rappelé que la France s’était engagée à accueillir « 9 816 migrants » arrivés ces dernières années en Italie mais qu’elle n’en avait accueilli que 640. «

    Die Rechtsextremen in Italien kennen natürlich auch die Zahlen und halten Macron genüsslich vor, daß Frankreich versprochen habe 9.816 Flüchtlinge aus Italien aufzunehmen und es bei 640 oder 6,5% der versprochenen Menge belassen zu haben!

    //players.brightcove.net/610043537001/4k4QmRz5g_default/index.html?videoId=5797076004001

    Liken

  2. almabu sagt:

    Filippo Grandi, UN-Hochkommissar für Flüchtlinge (und Italiener!) gibt Italien Recht und sagt, es könne nicht alle Flüchtlinge alleine aufnehmen und erinnert die EU an ihre nicht eingehaltenen Zusagen in diesem Zusammenhang. Italien habe in den letzten Jahren rund 700.000 Flüchtlinge aufgenommen, während die EU von ihrem ausgehandelten Versprechen 160.000 davon den Italienern abzunehmen, ganze 30.000 erfüllt habe:

    http://www.lefigaro.fr/flash-actu/2018/06/13/97001-20180613FILWWW00282-onu-l-italie-a-raison-de-dire-qu-elle-ne-peut-pas-accueillir-tous-les-migrants.php

    Liken

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: