Späte Erkenntnis: „Es ist das beste für mich, für die Partei und für Spanien!“ Mariano Rajoy Brey geht!

Irgendwie hatte man schon seit langem das Gefühl, daß er nicht mehr so richtig „da“ sei? Jetzt, fünf Tage nach seiner Abwahl durch das Misstrauensvotum des Pedro Sánchez, PSOE, hört Mariano Rajoy also ganz auf mit der Politik (Auch den Vorsitz der PP legt er nieder, sobald auf einem außerordentlichen Kongress sein/e Nachfolger/in gewählt worden sei!) und verweist auf seine Erfolge, die Bewältigung der Wirtschaftskrise und die Senkung der Arbeitslosigkeit.

Beides ging aber sehr ungleich zu Lasten der arbeitenden Bevölkerung, während Rajoy die Wirtschaft stets schonte. Die Trauer dürfte sich also wohl in Grenzen halten, schon wegen seiner unglücklichen Kommunikationsstrategie, die ihn wie einen Polit-Autisten wirken ließ.

Der Vertrauensverlust über die Jahre der juristischen Untersuchung und Aufarbeitung des Korruptionsfalles „Gürtel“ (=Correa, nach dem Namen eines der Hauptangeklagten) machten klar, daß es ein Problem um „eine illegale Kasse B“ in der Partido Popular gab, von dessen Existenz der Parteivorsitzende Rajoy nichts, aber auch gar nichts, gewusst haben wollte. Er bestritt nicht monatlich von seinem Schatzmeister Bárcenas Umschläge mit Bargeld erhalten zu haben, will diese aber als Einnahmen in seiner Steuererklärung angegeben haben, doch diese sei (leider, leider!) geheim! Steuergeheimnis, da könne man nichts machen!

Da machten sich die Spanier halt so ihre eigenen Gedanken. Im Moment würde die bei der letzten Wahl an erster Stelle gelandete PP nur auf Platz 4(!) kommen, nach den C’s, der PSOE und PODEMOS…

Die Partei brauchte einen Neuanfang ohne Rajoy, das war allen klar! Der Abgang sollte aber durch ihn selbst verkündet werden. Die verschiedenen Flügel der PP warten mit gewetzten Messern auf die Zeit nach Rajoy. Wer wird sich durchsetzen?

______
http://www.abc.es/espana/abci-rajoy-gobierno-frankenstein-nace-debilidad-extrema-201806051244_noticia.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Mariano_Rajoy

https://de.wikipedia.org/wiki/Mariano_Rajoyhttps://de.wikipedia.org/wiki/Mariano_Rajoy

One Response to Späte Erkenntnis: „Es ist das beste für mich, für die Partei und für Spanien!“ Mariano Rajoy Brey geht!

  1. almabu sagt:

    Rajoy wies zu Recht auf den Umstand hin, daß er zuletzt durch das Votum des Kongresses ins Amt gekommen und jetzt auch durch ein ebensolches Votum des Kongresses abgelöst worden sei und nicht etwa durch die Spanier bei Wahlen!

    Liken

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: