Medienarbeit á la Catalana!

Die Korrespondentin der französischen Tageszeitung LE MONDE in Spanien, Sandrine Morel schrieb in einem Buch über den „Procés“ der nationalkatalanistischen Separatisten über damals vertrauliche Begegnungen mit den Protagonisten des Aufstandes.
Carles Puigdemont habe ihr bereits 2016 versichert, daß er davon überzeugt sei, Mariano Rajoy stürzen zu können und ihr Anzeigenwerbung der Generalitat d’Catalunya angeboten, wenn die LE MONDE positiv über den Separationsprozess berichten würde!

Sie schrieb auch von einer Begegnung im Sommer 2017 mit einem Kommunikationsdirektor der CAT-SEP’s in einer Hotel-Bar in Barcelona im Vorfeld des illegalen Referendums des 1. Oktober 2017. Sandrine Morel drückte ihre Zweifel an der Legalität dieses „Referendums“ aus, worauf der Mann unwirsch reagierte: „Wenn wir zwei Seiten Anzeigen in der LE MONDE schalten, dann wirst du schreiben, was dein Chef dir sagt!“ Als er ihre Empörung bemerkte, fügte er hinzu, „gut, so funktioniert das hier!“

Der zuständige Mann ist namentlich bekannt, konnte sich aber auf Anfrage von ABC weder an die Begegnung noch die geschilderte Konversation erinnern. Sie hätten nie, nirgendwo Anzeigen geschaltet, auch keinen Etat dafür gehabt.

Puigdemont habe weiter behauptet, in Madrid regiere nicht Rajoy, sondern dessen Vorgänger José María Aznar und Rajoys Vizepräsidentin Soraya Sáenz de Santamaría!

Artur Mas habe ihr schon zu Beginn des CAT-SEP-Prozesses gesagt, daß es Zusammenstöße geben werde und Katalonien in den nächsten Jahren zu einem Vietnam werden würde…

 

2 Responses to Medienarbeit á la Catalana!

  1. almabu sagt:

    Auch in englischsprachigen Medien gab es auffallend positive Berichterstattung über die CAT-SEP’s. Im Einzelfall stellte sich z.B. heraus, daß der betreffenden Journalist seinen Lebensmittelpunkt in seinem Sommerhaus an der Costa Brava hatte und eng mit den CAT-SEP’s kontaktierte, ohne jedoch diese Nähe in seiner Arbeit zu dokumentieren.

    Liken

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: