Hat der Papst seinen Laden nicht unter Kontrolle?

Im Nationalkatalanistischen Separationskonflikt gegen Spanien haben zahlreiche katholische Priester und Bischöfe Partei für die CAT-SEP’s ergriffen. Das äußerte sich in Rebellenfahnen auf Kirchen, pro-separatistischen Versammlungen, Predigten, Schriften und die Nutzung von Kirchen als Wahllokale beim verbotenen, weil illegalen Referendum der Katalanazis!

Nach erfolgter Rebellion bieten sich die Kirchenkomplizen der CAT-SEP’s nun als scheinneutrale Mediatoren an, damit der Räuber seine Beute behalten und möglichst unbestraft genießen kann.

Was muss da der neue Botschafter Spaniens beim Heiligen Stuhl wohl erwartet haben? Gerardo Bugallo war einiges gewöhnt, denn zuletzt war er Botschafter Spaniens bei den Nazi-Oligarchen in Kiew…

Umso größer war für ihn (und uns jetzt!) also wohl die Überraschung am vergangenen Montag, als der Papst ihm in einem 20-minütigen Vier-Ohren-Gespräch klar bedeutete, daß der Heilige Stuhl klar gegen jeglichen Seperatismus sei, der nicht in Folge einer De-Kolonialisierung erfolge. Der Vatikan weise jede Aktion zurück, die nicht verfassungsmäßig auf Recht und Gesetz beruhe. Da müssten den CAT-SEP-Priestern eigentlich die Ohren geklungen haben?

Das wirft ein gewisses Licht auf die Zustände in der Hierarchie der Katholischen Kirche, in der der Kopf offenbar nicht weiss, was die Hände so tun.

Dies ist auch deshalb mehr als pikant, weil Teile der CAT-SEP’s, nämlich die ERC maßgeblich an der Ermordung von Tausenden Priestern, Mönchen, Nonnen und sogar Bischöfen zumindest Mitverantwortung trugen, als die Katalanen das letzte Mal putschten!

______
http://www.abc.es/sociedad/abci-papa-confirma-estar-contra-autodeterminacion-cataluna-201710051252_noticia.html

2 Responses to Hat der Papst seinen Laden nicht unter Kontrolle?

  1. almabu sagt:

    Passend zu den Zuständen in der Katholischen Kirche in Katalonien:

    Hier der Anruf einer Oma bei einem Sender, die erzählte wie die 5-jährigen Kinder in einem vom Jesuiten-Orden betriebenen Kindergarten in der letzten Stunde des Tages, der Tanzstunde, von den CAT-SEP’s indokrtiniert wurden, daß sie ängstlich, verstört und eingeschüchtert nach Hause kamen.

    Diese Einrichtung beteiligte sich auch bereitwillig als Wahllokal des illegalen FAKE-Referendums mit Mossos d’Escuadra an der Tür.

    Den Kindern wurde von einem bösen König erzählt mit seinen bösen Prügelpolizisten, der sie alle bedrohe. Am Ende der Stunde siegten aber die CAT-SEP’s, töteten den König und seine Polizei und setzten einen guten König ein. (Aus dem Pujol-Clan, etwa?)

    Liken

  2. almabu sagt:

    Hier noch Separatistenmönche aus Poblet, die sich um den Papst einen Teufel (der war doch gut, oder?) scheren:
    http://elsaqueocatalan.com/unos-monjes-separatistas-atacan-al-obispo-castrense-espana-defender-la-unidad-la-patria

    Liken

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: