PP-Abgeordneter zur Kritik von EU-Kommissarin Cecilia Malmström: EU soll sich um EU-Aussengrenzen in Ceuta und Melilla kümmern!

Die Integrität des Landes Spanien ist ein hohes Gut, schon wegen der katalanischen Separatismus-Attacke. Sie hat aber auch ihren Preis. Spanien leistet sich mit Ceuta und Melilla zwei Exklaven auf geschichtsträchtigem nordafrikanischem Boden, der in den letzten dreitausend Jahren ständig den Besitzer gewechselt hat. Jetzt fordert zum Beispiel Marokko diese autonomen Städte, die einen ähnlichen Status wie die spanischen Autonomien haben, ein.

Die Frage ist, welchen Sinn und Zweck diese Relikte der glorreichen spanischen Geschichte heute noch haben und zu welchem Preis?

Ceuta: 18,5 km2, 84.000 Einwohner, Dichtestress 4.550 Einwohner/km2.

Melilla*: 13,4 km2, 84.000 Einwohner, Dichtestress 6.244 Einwohner/m2.

Beide sind Mitglieder Spaniens mit Sitz und Stimmen in den spanischen Parlamenten, der EU und der NATO, nicht aber Teil des EU-Zollgebietes.

Sie haben niedrigere Arbeitskosten, auch durch das marokkanische Umfeld und eine niedrigere Mehrwertsteuer.

Sie sind Einkaufs- und Schnäppchenparadiese für Tages-Bootstouristen aus dem nahen Spanien, eine Art Helgoland des Mittelmeeres.

Würde sich sicherheitstechnisch für Spanien, für die EU oder die afrikanischen Flüchtlinge etwas ändern, gar verbessern, wenn Spanien diese Städte (ein undenkbares Sakrileg!) einfach an Marokko zurückgeben würde, was die spanische Verfassung in Artikel 2 (zum Ärger u.a. der Separatisten in Katalonien und im Baskenland) verbietet?

__________
*um Melilla herum, werden in Marokko unsere Nordseekrabben gepult, weil es dort billiger ist!

4 Responses to PP-Abgeordneter zur Kritik von EU-Kommissarin Cecilia Malmström: EU soll sich um EU-Aussengrenzen in Ceuta und Melilla kümmern!

  1. almabu sagt:

    17.02.2014: Grenzdurchbruch von 50 Afrikanern in Melilla!

    Um 6 Uhr heute Morgen gelang es bei einem Massenansturm auf den Grenzzaun in der Nähe des Grenzübergangs des Chinesenviertels von Melilla etwa 50 Zentralafrikanern diesen Zaun zu überwinden und in die Stadt zu gelangen.

    Sie zerstreuten sich in kleinen Gruppen die anscheinend versuchen, das vorläufige Aufnahmezentrum CETI zu erreichen um dort einen offiziellen Asylantenstatus zu bekommen und nicht gleich wieder „auf heissem Wege“ von der Guardia Civil an Marokko ausgeliefert werden zu können.

    Liken

  2. almabu sagt:

    Verschuldung Spaniens auf 93,7% des Brutto-Inlandsproduktes angestiegen. Dies ist der höchste Wert seit 1909. Die Verschuldung wächst täglich um 210 Millionen Euro. Das Finanzministerium hingegen sieht Spanien die Vorgabe für 2013 erreichen.

    2007, vor Beginn der aktuellen Krise, betrugen die spanischen Schulden EU-unterdurchschnittliche 36,3% des BIP. Der aktuelle Wert von 93,7% liegt deutlich über dem EU-Durchschnitt.

    Wie lange kann Spanien sich noch diese kostspieligen nordafrikanischen Exklaven leisten?

    Liken

    • HESSE sagt:

      1. „Wie lange kann Spanien sich noch diese kostspieligen nordafrikanischen Exklaven leisten?“

      Gegenfrage:
      „Wie lange braucht man, um die elektronisch erfassten Spargroschen der EU-Bürger (ca. 500 Millionen potentielle Oligarchen?) in Sperrkonten zu verwandeln, bzw. in einem „geregelten Verfahren“ auf Anderkonten umzubuchen?
      Bei vollständig erfassten Konten im EU-Raum vielleicht Sekunden; zzgl. des vollelektronischen clearings der digitalen Kontobewegungen…!?

      2. Reuters meldet: „Exclusive: EU executive sees personal savings used to plug long-term financing gap“, v. Huw Jones (London, Feb 12, 2014 6:00pm EST).
      http://www.reuters.com/article/2014/02/12/us-eu-banks-savings-idUSBREA1B1ZI20140212

      Zitat: „(Reuters) – The savings of the European Union’s 500 million citizens could be used to fund long-term investments to boost the economy and help plug the gap left by banks since the financial crisis, an EU document says…“

      …(übersetzt:) „Die Ersparnisse der 500 Millionen Bürger könnten dazu benutzt werden, um langfristige Investitionen zur Stärkung der Wirtschaft zu finanzieren und um die Deckungslücke zu schließen, die die Finanzkrise bei den Banken hinterlassen hat…“
      Anmerkung: Die EU-Kommission forciert offensichtlich eine Sparvermögensabgabe, um das Spekulationscasino innerhalb des Finanzsystems aufrechtzuerhalten, und umschreibt das schlitzohrig als langfristige „Investition in die Wirtschaft“.

      b. „The EU is looking for ways to wean the 28-country bloc from its heavy reliance on bank financing and find other means of funding small companies, infrastructure projects and other investment. …“

      „…funding…infrastructure projects and other investments“: womöglich auch für die Gendarmen und Grenzanlagen in Ceuta und Mellila, aber kaum für die Armuts- und Kriegsflüchtlinge, die an Europas Grenzen stehen, und an deren Situation auch die EU vielfach eine Mitschuld trägt.
      .
      HESSE
      .

      Liken

  3. almabu sagt:

    Spanien legalisiert die „Heisse Rücklieferung“ von Migranten!

    „…Die geltenden Gesetze seien nicht für den derzeitigen Ansturm von Grenzbrechern gemacht worden. Sie müssten folglich den Realitäten vor Ort angepasst werden…“

    Der Bürgermeister von Ceuta hatte zuvor alternativ den Einsatz von freundlichen Stewardessen an den Grenzzäunen gefordert, wenn man die Guardia Civil schon nicht ihre Arbeit machen lasse!

    Die Regierung versucht Rücktritte in dieser Sache zu vermeiden. Die Verantwortlichen sind alles enge, verdienstvolle Freunde von Mariano Rajoy!

    Die EU wurde dafür kritisiert, Spanien, in Person von Cecilia Malmström, per Twitter kritisiert zu haben. Ausserdem solle sie lieber die Grenzsicherung in den Exklaven Ceuta und Melilla finanzieren. Spanien habe in den letzten fünf Jahren 60 Millionen zu diesem Zweck ausgegeben und könne die Last der gesamten EU nicht alleine tragen.

    Liken

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: