Antisemitismus, das größte Problem in Deutschland?

Er existiert zweifellos und das ist schon schlimm genug! Jeder einzelne Fall ist einer zu viel. Aber ihn als unser größtes Problem in Deutschland zu bezeichnen wie in einer Studie jetzt geschehen, ist schon sehr subjektiv. Den Betroffenen sei es verziehen! Aber quantitativ dürften die Islamfeindlichkeit oder etwa die Vorurteile gegen Sinti und Roma größer sein?

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/1232/umfrage/anzahl-der-juden-in-deutschland-seit-dem-jahr-2003/

Demnach bewegt sich die Anzahl der Mitglieder jüdischer Gemeinden in Deutschland seit 2003  zwischen 102.000 und 2005 um 108.000 um dann bis 2012 wieder auf den Ausgangswert von 102.000 zurück zu gehen. Über den gesamten Zeitraum betrachtet, stagniert diese Zahl also. Das weist nicht gerade zwingend darauf hin, dass Juden in Deutschland nicht leben könnten, oder?

Allerdings liegt die Betonung in dieser Statistik auf „Mitglieder jüdischer Gemeinden“. Manchmal liest man, die Zahl der Juden in Deutschland läge bei 200.000 Menschen (so z.B. bei wikipedia*). Sollte das zutreffen, wäre also nur jeder Zweite als Mitglied in einer jüdischen Gemeinde registriert?

Der Zentralrat der Juden in Deutschland nennt andere Zahlen. Er sollte es wissen: Deutschland habe die 8-größte jüdische Diaspora-Gemeinde mit 119.000 Menschen (Zahl von 2010).

„…Auch in Deutschland(1) hat jeder vierte (also 25%!) Befragte schon einmal an Auswanderung gedacht. Relativ sicher fühlen sich Juden in Großbritannien(2) und Schweden…“ (Zitat: SZ)

…Die Zahl der aus Deutschland nach Israel auswandernden Juden ist gering. Nach Angaben des israelischen Zentralamtes für Statistik wurden zwischen 2007 und 2009 im Durchschnitt 90 Einwanderer jährlich verzeichnet, die ihren letzten Wohnsitz in der Bundesrepublik hatten. Pro Jahr entspricht das 0,8 Promille der in Deutschland ansässigen jüdischen Bevölkerung. Im Vergleich lag die Rate der jüdischen Auswanderung nach Israel in Frankreich in den letzten Jahren bei rund 2,5 Promille und in Großbritannien bei circa 2,1 Promille, während es in den USA nur 0,5 Promille waren…“ (Diese Zahlen sind vom Zentralrat der Juden in Deutschland, bzw. aus Israel selbst.)

Wenn wir die Zahlen von Deutschland als Basis nehmen, dann wandern aus Frankreich mehr als die dreifache Menge und aus England mehr als die zweieinhalbfache Menge an Juden nach Israel aus. Nur die USA liegen hierin noch besser als wir. Spricht das gegen Deutschland?

Damit stützen dessen Zahlen eigentlich nicht die Aussage, dass nennenswerte Zahlen von Juden wegen Antisemitismus darüber nachdächten Deutschland zu verlassen, denn läge die tatsächliche Anzahl der Juden in Deutschland doppelt so hoch wie vom Zentralrat angegeben, dann würde sich der Promillesatz der Auswanderer von 0,8 auf 0,4 Promille halbieren?

__________
*(http://de.wikipedia.org/wiki/Religionen_in_Deutschland)

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: