Frankreich: Heute Großdemo in Quimper. Bekommt Valls Image Kratzer?

Heute wird es in Quimper(B) und Carhaix(A) in der Bretagne große Demonstrationen geben. Sie werden von der grassierenden Unzufriedenheit von extrem Links bis extrem Rechts des politischen Spektrums gespeist werden. Die wankelmütige Regierung Ayrault des zaghaften Präsidenten Hollande könnte dabei in historischer Kulisse einer (vor-)entscheidenden Bewährungsprobe unterzogen werden?

Ayrault selbst warnt aus Moskau(!) im voraus vor einer Eskalation der Gewalt, als wolle er sie herbeireden…

Im Grunde stünde wohl die ganze Regierung Ayrault auf der Kippe, sollte die Demos von Quimper oder Carhaix ausser Kontrolle geraten?

Pikanterweise ist es die letzte Alternative der PS, der ebenso populäre wie reaktionäre Innenminister Manuel „Roma“-Valls, der die direkte Verantwortung für das Gelingen des Polizeieinsatzes von Quimper tragen wird.

Zwar würde der Auftrag Hollandes zur Bildung einer neuen Regierung wohl unweigerlich auf Valls hinauslaufen, zugleich wäre er aber durch ein Versagen in Quimper belastet und geschwächt.

Es ist die geplante und momentan ausgesetzte Öko-Steuer und die Krise des Agrar-Sektors, die die Bretagne besonders trifft, die den allgemeinen Unmut befeuern. Normalerweise würden diese Art von Demonstrationen von den Gewerkschaften organisiert, die ihnen eine Ordnungsstruktur und damit eine gewisse Sicherheit gäben. Dies sei heute in Quimper nicht der Fall, weshalb der Demo die „innere Struktur“ fehle. Die Gewerkschafte und die Linke veranstalten heute parallel ihre eigene Demo in Carhaix.

Valls hat eine für dieses Wochenende geplante Reise nach Israel und Palästina verschoben, eine Vorsichtsmaßnahme um bei einem eventuellen Ausbruch von Gewalt in Quimper nicht außer Landes zu sein! „Kleine, gewaltbereite, radikale Minderheiten könnten…“, denkt Valls laut nach, „…das alles müsse mit den Präfekten und Rathäusern gut vorbereitet werden!“ Ein Innenminister der eifrig das Bild verbreitet, alles selbst in die Hand nehmen zu müssen, beruhigend klingt das nicht. Der Präsident schweigt selbstverständlich… wie immer.

6 Responses to Frankreich: Heute Großdemo in Quimper. Bekommt Valls Image Kratzer?

  1. almabu sagt:

    Quimper, Finistère, Bretagne im Belagerungszustand!

    Parkuhren und andere üblichen Objekte der Zerstörung wurden vorsorglich demontiert. Bereits installierte Weihnachtsbeleuchtungen wurden wieder abgebaut als Vorsichtsmaßnahme, wie die Stadtverwaltung sagt. Ausserdem gilt ein Fahrverbot in der ganzen Innenstadt für Traktoren…

    Die veranstaltende Gruppe „Leben, entscheiden und arbeiten in der Bretagne“, die Gewerkschaft FO (Force Ouvrière = Arbeiter Kraft) aber auch die Bewegung „Unternehmen Frankreichs“, Medef erwarten rund 10.000 Beteiligte an der Demonstration, die um 15 Uhr beginnen soll. Für eine Stadt mit 65.000 Einwohnern eine ganze Menge! Alle eint der Kampf gegen die (vorläufig ausgesetzte) Öko-Steuer auf schwere Lastwagen und der Wille die Arbeitsplätze, die Beschäftigung in der Bretagne zu sichern, die sie durch eine Reihe von Regierungsmaßnahmen gefährdet sehen.
    Die „Rotkäppchen“, stämmige Bretonen mit roten Mützen, eine bunte Mischung aus Arbeitern, Gewerkschaftern, Bauern und Klein- und Mittelstandsunternehmern mit Wut im Bauch…

    Dieses sei keine natürliche Allianz, das mache sie gefährlicher und auch ein Stück unberechenbarer.

    Liken

  2. almabu sagt:

    Jean-Luc Mélenchon, Co-Präsident der Partei der Linken, ruft dagegen dazu auf NICHT nach Quimper, sondern nach Carhaix zur Demo zu gehen!

    Seine Begründung:
    In Quimper demonstrierten die Sklaven für die Rechte ihrer Herren!
    Hinter den Organisatoren stünden die FN, die UMP und der Unternehmerverband!

    Sie demonstrierten dafür, weiterhin Schweine zu Billigpreisen und zu inakzeptablen Bedingungen kreuz und quer durch Europa karren zu können!

    In Quimper demonstrierten diejenigen, die die Bretagne mit Nitrat aus Intensivlandwirtschaft verseuchen, die niedrige Löhne in der Landwirtschaft und die Herrschaft der Supermärkte wollten!

    Liken

  3. almabu sagt:

    Quimper:
    Die Rotkäppchen bewerfen die paramilitärischen CRS-Polizisten mit allerlei Wurfgegenständen. Diese antworten mit Wasserwerfern. Eine Mautbrücke über einer Straße ist eingestürzt, nachdem einer ihrer beiden seitlichen Träger mit Autoreifen umstapelt wurden, die dann angezündet worden sind. Die Hitze destabilisierte den Stahlträger und die Konstruktion geriet ausser Gleichgewicht und stürzte ein! (Nachtrag: Auf der gleichen Straße sollen sechs automatische Radaranlagen zerstört worden sein. Die Gelegenheit war offenbar günstig?)
    Nach Auskunft der Veranstalter sollen in Quimper ungefähr 30.000 Rotkäppchen auf den Straßen sein! Die umlagerte Präfektur spricht hingegen von rund der Hälfte, also 15.000 Teilnehmern. Es brennen gestapelte Holzpaletten, Rauch vom Feuer und Schwaden von Tränengas sowie die Strahlen von Wasserwerfern bestimmen die Bilder der Presse. Es soll sich aber nur um einen sehr kleinen, sehr jungen Teil der Demonstranten handeln, die die Auseinandersetzung mit der gefürchteten CRS-Polizei suchen…

    Liken

  4. almabu sagt:

    In Carhaix sind etwa 3.000 Demonstranten der Linken, der Grünen und der Gewerkschaften bei einer „würdigen, ruhigen“ Kundgebung, bei der Christian Troadec, Bürgermeister von Carhaix, Europäisches Sozialdumping, speziell von Deutschland, beklagte!

    Das Verhältnis der Beteiligung an den beiden parallel veranstalteten Demos in Quimper (30.000 Rotkäppchen, Mitte-Rechts) und Carhaix (3.000 Linke, Grüne und Gewerkschafter, Links-Grün) betrug etwa 10:1. Darüber müssen die Linke, vor allem aber auch die Gewerkschaften, sehr gründlich nachdenken!

    Liken

  5. almabu sagt:

    Eine weitere Mautbrücke wurde mittels angezündetem Reifenstapel zerstört. Die Hitze weicht den Stahlträger auf, die Konstruktion verliert ihr stabiles Gleichgewicht und stürzt auf die Straße, diese gleichzeitig blockierend! Damit sind nur noch 9 von ursprünglich 15 Mautbrücken in der Bretagne funktionsfähig, der Rest, hauptsächlich im Westen der Bretagne gelegen, ist entweder von den Rotkäppchen zerstört oder von den Behörden vorsorglich selbst demontiert worden…

    Liken

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: