Erdoğan: Moscheen abreissen um Straßen zu bauen!

Von wegen Islamisierung der Türkei durch den türkischen Premierminister Recep Tayyip Erdoğan, (T PM RTE), wer hätte das gedacht? Bei einem AKP-Meeting im Parlament sagte der T PM RTE anläßlich der Proteste und Kritik an ausgedehnten Baumfällungen für die dritte Bosporus-Brücke Istanbuls, „dass er der Öffentlichkeit diene und nicht Individuen und dass er sogar eine Moschee* abreissen lassen würde, wenn sie einer geplanten Straße im Wege stünde!“

Umweltorganisationen befürchten, den im Juni begonnen Arbeiten könnten die letzten grünen Wälder Istanbuls zum Opfer fallen. Der Minister für Forsten und Wasser Veysel Eroğlu hatte für den Brückenbau die Fällung von 381.096 Bäumen angekündigt.  Andere nennen erheblich größere Zahlen.

Einmal in Fahrt gekommen, fügte T PM RTE hinzu, dass „die Brücke nicht nur den Bewohnern Istanbuls diene, sondern der gesamten Menschheit (warum nicht gleich dem ganzen Universum?)!“

„Die Protestierer, die Straßen blockierten, seien moderne Banditen“, sagte T PM RTE.

Angesichts diesen erneuten Beweises einer fortschrittlichen demokratischen Geisteshaltung, sollte die EU sich überlegen, ob sie nicht noch schnell ein paar Verhandlungskapitel über den türkischen EU-Beitritts eröffnet, aber ganz pronto bitte?

__________

*( aus dem Museum Hagia Sophia in Eminönü, der ehemals berühmten Sophien-Kirche, könnte man doch auch anstatt einer Moschee einen hübschen Parkplatz machen, eine Tiefgarage zum Beispiel?)

5 Responses to Erdoğan: Moscheen abreissen um Straßen zu bauen!

  1. ali sagt:

    Ich denke eigentlich an nichts gerade

    Liken

  2. almabu sagt:

    T PM RTE ist nur schwer auszurechnen! Er baut eine dritte Bosporus-Brücke für den weltweiten Individualverkehr, fordert aber gleichzeitig „seine“ Türken dazu auf, sich weniger um ihre Autos und mehr um ihre Frauen zu kümmern, denn ohne viertes Kind pro Frau überaltere die Türkei und ginge es mit dem Wohlstand der Türken bergab. ER denkt eben an alles und für alle…

    Liken

  3. almabu sagt:

    Erdoğans EU Geheimplan: Türkei tritt dem Kosovo bei!

    Bei seinem „Staatsbesuch“ in dem Banditennest von US-Gnaden Kosovo, anläßlich der Einweihung eines neuen Flughafenterminals des International Airport in Pristina, enthüllte Erdoğan seine Pläne bezüglich der türkischen Rückkehr auf den Balkan und eines möglichen EU-Beitritts:

    „Kosovo ist die Türkei und die Türkei ist Kosovo!“

    „Aha, so wird das gemacht“, mag sich der ebenfalls anwesende Albanische Premierminister, der Rama Edi, gedacht haben, „den lädst du lieber nicht nach Albanien ein,sonst macht er Türkei aus dir!“

    Kein anderer hätte es gewagt, die große Türkei mit dem kleinen Banditennest Kosovo zu vergleichen, doch T PM RTE himself, er hat’s getan!

    Liken

  4. almabu sagt:

    Victoria’s Secret bleibt vor Erdoğan gewahrt!
    Bei der Einweihung einer Shopping Mall durch T PM RTE musste die „Alles-für-die-Frau“-Boutique ihren Rolladen runter lassen, bis Erdoğan vorbeigeschritten war und seine Bodyguards für die Angestellten den Daumen hoben, den Rolladen wieder hoch zu kurbeln. http://www.victoriassecret.com/sleepwear

    Femen protestiert auch in der Türkei, ein bisschen!
    Femen, die Oben-Ohne-NGO aus der Ukraine, gibt’s jetzt auch in der Türkei. Die ersten Bilder der türkischen Aktivistin(nen?) zeigen sie mit aufgepinselter türkischer Flagge auf dem Busen, damit sie nicht allzu nackig aussieht. Eventuell sichtbare Nippel wurden in türkischen Medien sorgfältig weggepixelt…

    http://www.hurriyetdailynews.com/femen-opens-turkey-office.aspx?pageID=238&nID=56835&NewsCatID=341

    Liken

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: