Gauck I: „Am deutschen Wesen soll die Welt genesen!“

Gauck I klaut bei Wilhelm II auch wenn er sich leicht differenziert ausdrückt. Wir seien feige, verlogene Weicheier, die andere für sich die Kohlen aus dem Feuer holen ließen und die jetzt mit Irak, Lybien und Syrien schon den dritten gerechten Krieg verpasst hätten, was nicht nur im Sinne der deutschen Rüstungsindustrie eine wirtschaftliche, sondern auch im evangelisch pastoralen Sinn eine moralische Katastrophe sei. Wer einen ständigen Platz im Sicherheitsrat anstrebe, der müsse auch einen ständigen Platz auf einem Soldatenfriedhof in Kauf nehmen. Selbst die Franzosen, immerhin der ehemalige Erbfeind,  fragten sich, ob unsere ständige ,nervige Vergangenheitsbewältigung, nicht einfach eine billige Ausrede sei um sich heute aus der Verantwortung zu stehlen?

Also: Arschbacken zusammenkneifen, die Augen Rechts, marsch, marsch!

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: