Türkei schockt NATO und USA: Chinesische Waffen?

Die Türkei bildet einen Teil des Luftabwehrsystems der NATO, die berühmte Südost-Flanke. Damit dies auch alles gut zusammenpasst und funktioniert, muss sie die Komponenten des Systems bei der US-Rüstungsindustrie einkaufen. Das ist ein Selbstläufer, sollte man meinen?

Doch die Türkei brachte auf einmal solch altmodischen Kram wie eine offene Ausschreibung ins Spiel und gar das unmögliche Ansinnen von knowhow-Transfer und Lizenzfertigung!

Und nun neigen die Türken gar zu einem chinesischen Langstrecken Antiraketen- und Luftabwehrsystem, Schockschwere Not!

Helle Aufregung bei der NATO! Das geht doch nicht! Vollkommen inkompatibel der Chinesen-Kram!

Man verstünde die türkische Logik nicht, ein mit NATO-Standards inkompatibles chinesisches System kaufen zu wollen. Zwar habe die Türkei – theoretisch natürlich – das Recht zu kaufen was sie wolle, aber ein chinesisches System, nein also das ginge gar nicht…

Gleich kamen die subtilen politischen Drohungen ins Spiel. Ein NATO-Attaché in Ankara sprach von den politischen Folgen eines solchen Kaufes. Den geopolitischen Weg der Türkei zu hinterfragen, würde dann legitim sein, meinte der Gute. (Die SCO lässt grüssen!)

Die Fachleute in der Türkei neigen stark zu dem chinesischen System. Es sei technologisch befriedigend, erlaube genügend knowhow-Transfer und sei obendrein viel billiger als das Zeug der Konkurrenz!

Nun liegt die endgültige Entscheidung über den Kauf, wie alles was in der Türkei Bedeutung hat und zur Entscheidung ansteht, bei… dreimal dürfen Sie raten? Na? Genau! Entscheiden tut der Verteidigungsminister Yilmaz blitzschnell und RTE himself führt ihm dabei die Hand;-)

Im Januar hatte die Türkei den geplanten Ablauf des Verkaufs gravierend verändert. Ursprünglich sollten die Türken 4 Milliarden Dollar über den Tisch schieben, dafür das Zeug fertig montiert in Kisten angeliefert bekommen und ansonsten Zurückhaltung üben. So sollte es sein…

Dann kam RTE und brachte den Wunsch der Teil- oder gar Lizenzfertigung ins Spiel und ließ eine Machbarkeits-Studie erstellen.
Die Anbieter waren RAYTHEON und LOCKHEED MARTIN, USA, mit ihrem PATRIOT-System (mit dem zur Zeit Niederländer und Deutsche die Türkei verteidigen) ROSOBORONEXPORT, Russland mit ihrer famosen S-300 (ist die nun in Syrien oder nicht?), CPMIEC, China mit dem HQ-9 und EUROSAM, Italien-Frankreich, mit ihrem SAMP/T Aster 30.

Gegenwärtig verfügt die Türkei übrigens nicht über ein Langstrecken-Luftabwehrsystem.

Westliche Diplomaten warnten die Türken: Lässt sich nicht integrieren! Die NATO hält es praktisch für unmöglich, ein russisches oder gar chinesisches System in ihr Abwehrkonzept zu integrieren. Die Türkei habe praktisch-faktisch keine freie Entscheidung in dieser Sache, leider, leider!

Vorsorglich wird schon einmal daran erinnert, dass über die Hälfte der Radarsysteme in der Türkei der NATO gehörten und die Türkei ohne diese so gut wie blind wäre…

Speziell das Freund-Feind-Erkennungssystem sei Top-Secret und könne unmöglich in ein chinesische System eingebaut werden. Auch sei die Türkei mit US- F-16 Kampfjets ausgerüstet und dann ein chinesisches Luftabwehr… oh, oh..

Nun liegt der Ball bei RTE im Feld und mit Bällen konnte der zumindest früher etwas anfangen…

42 Responses to Türkei schockt NATO und USA: Chinesische Waffen?

  1. turgut sagt:

    ja …haben die den geglaubt , das die tr nur witze macht …! jahrzehntelang europa bewacht und somit aufgebaut … und dann wird man gedemütigt , bedroht und ausgegrenzt… und dann zusätzlich der versuchte putsch des westens ( gezi-park ) …. die tr hat die letzten jahre den west-block oft gewarnt , das sie sich gefälligst an die verträge ( EU-beitritt ) und sich aus der türkei rauszu halten haben… der erst schritt richtung freiheit ( raus aus dem west-block) , in richtung Shanhaier Organisation . ein längst überfälliger schritt , um der arroganz der europäer endlich mal eine riegel vorzuschieben…. ein guter schritt für die tr in die unabhängigkeit vom west-block ,.

    Liken

    • almabu sagt:

      Die türkische Haltung nach Teile- oder Lizenzfertigung in dieser Frage ist nachvollziehbar, denn die Türkei baut gerade eine eigene Rüstungsindustrie auf. Dass die USA die NATO-Bewaffnung mit US-Waffensystemen als Selbstläufer betrachten, war bisher auch klar. Das könnte sich nun ändern.

      Der Westen, bzw. die EU ist bezüglich eines türkischen EU-Beitritts nicht vertraglich an die Türkei gebunden. Beizutreten wollen, aber der EU gleichzeitig zu sagen, dass sie sich aus der Türkei heraushalten soll, das geht natürlich nicht. Die EU wird in ebenso vielen Dingen in der Türkei mitreden und mitbestimmen, wie sie dies in Deutschland auch tut.

      Dass die Shanghai Cooperation Organization, SCO eine Alternative für die Türkei sein könnte, habe ich hier schon vor über einem Jahr gesagt, nichts Neues also!

      Das gegenwärtige Problem der Türkei, nämlich die gewaltige Distanz zwischen der säkularen, urbanen, westlich orientierten Stadtbevölkerung und der konservativen, islamischen, asiatisch orientierten Landbevölkerung, das würde die Türkei auch bei einer Neuorientierung nach Asien begleiten. Damit wäre also nicht gewonnen!

      Liken

  2. David KOrnbaum sagt:

    Kannst Du bitte auf Quellen oder Zeitungsartikel verlinken

    Liken

  3. almabu sagt:

    @David KOrnbaum
    Hier die Ausnahme von der Regel:

    BURAK BEKDİL, in HÜRRIYET Daily News
    A Jewish-Thai conspiracy to stop the Turkish spaceship

    Sehr lesenswerte Satire!

    Liken

  4. Ali sagt:

    Die türkischen F-16 besitzen längst ein eigenes Freund-Feind Erkennungssystem. Auch haben wir in unseren Flugzeugen ein einheimischen Bordcomputer. Wie bereits erwähnt, 50% der Radarsysteme gehören der NATO. Genau dieser Umstand soll geändert werden. Um die westliche Hegemonie zu aufzubrechen müssen wir uns unabhängiger machen. Russisch-Chinesische Systeme sind ein guter Anfang. Ich hoffe dies ist der Anfang. Die Jahrzehnte lange Demütigung des türkischen Volkes wird ein Ende haben. Wie das funktioniert, hat China vorgemacht. Was die Kompatibilität der Systeme betrifft so kann man beide separat führen.

    Liken

    • almabu sagt:

      Ich kann die Richtigkeit deiner Aussagen nicht widerlegen;-)
      Ob das türkische Volk aber objektiv jahrzehntelang gedemütigt worden ist, das wage ich doch zu bezweifeln. Von wem und warum? Es ist wohl eher ein subjektives Empfinden, das seine Ursache/n hat…

      Liken

  5. […] Nun liegt der Ball bei RTE im Feld und mit Bällen konnte der zumindest früher etwas anfangen… Quelle: Almabu […]

    Liken

  6. Kaan sagt:

    Also, meine Meinung dazu ist Folgende: Ich denke, dass Europa weiterhin unser Freund und Verbündeter ist, jedoch weiss ich sehr wohl, dass gewisse europäische Staaten die PKK logistisch und finanziell (erfolglos) unterstützt haben. Dann hat ganz offenkundig das Magazin „Der Spiegel“ versucht, die Türkei nach den Gezi- Park-Protesten als Diktatur darzustellen. Das hat mir folgendes gezeigt: Europa möchte die Türkei zwar als Partner und Verbündeter, aber nur keine starke Türkei:D

    Die Angst vor einer wirtschaftlich und militärisch starken Türkei ist einfach zu groß! Nach dem Motto: Nicht ohne meine Tochter / Tante / Onkel /Hund und Katze :D Das inzwischen Islamophob gemachte Europa hätte die Türkei lieber Als Schoßhund!

    Liken

    • almabu sagt:

      Ein Teil Europas möchte die Türkei aus den unterschiedlichsten Gründen nicht als Mitglied der EU sehen. Wer sie drin sehen möchte ist jemand, wie England, das selbst über einen Austritt nachdenkt. Man kann einen türkischen Beitritt auch wollen um Europa zu schwächen! Aber auch der ist kein Freund der Türkei, sondern er benützt sie für seine Zwecke. Da Europa selbst die allergrößten ungelösten inneren Probleme hat und über Richtung, Mittel und Wege zur deren Lösung streitet, sehe ich bei dem geforderten Einstimmigkeitsprinzip keine echte Chance für einen türkischen Beitritt und wie man hören und lesen kann, teilen immer mehr Menschen in der Türkei diese Einschätzung.

      Liken

  7. Kaan sagt:

    Ich meine Europa und die USA sollten mal offen darüber reden was am 11. September wirklich passiert ist, und ihre Völker nicht für dumm verkaufen. Erst nachdem alles offen kund getan wird um die Anschläge auf die 3 WTC Türme könnte ich dem Westen wieder etwas mehr trauen! Ich meine WTC 7 ist der beste Beweis das etwas zum Himmel stinkt in der Westlichen Welt, also ehrlich gesagt habe ich Angst um meine Kinder wenn ich mir diese Psychopaten von Politikern vorstelle, wie sie ihren Einfluss in der ganzen Welt ausbauen könnten.

    Liken

    • almabu sagt:

      Ich bin kein Hellseher, aber so, wie der 11. September uns verkauft wurde, so ist es nicht gewesen, soviel steht fest! Angst um die Kinder muss man sowieso haben, wenn man sich die verlogenen, an den Haaren herbeigezogenen Begründungen aller Kriege – zumindest seit WW2 – vor Augen führt. Mit den gleichen Mitteln und Methoden wäre Morgen ein Krieg gegen ein europäisches Land denkbar, wenn dies in die Pläne des Imperiums passt. Der Balkankrieg der 90er Jahre ist ein Beispiel dafür.

      Liken

  8. Kaan sagt:

    Angela Merkel sagt ganz ungeniert „ich weiss, dass die NSA mein Volk durchleuchtet“ und grinst dabei! Da ist mir Erdoğan beim Popo lieber als die angeblichen Demokraten im Westen! Ich bin ein Freund des Europäischen Volkes aber leider wird dieses massiv manipuliert von gewissen Kreisen,mehr möchte ich dazu nicht sagen sonst wird man ja wegen seinem gesunden Menschenverstand ja noch als Verschwörungstheoretiker abgestempelt:D Keine Sorge, ich glaube nicht jeden Mist,aber als Physik begeisterter Mensch weiß ich zu 100% das zumindest WTC 7 gesprengt wurde, und dass so eine Sprengung eine Vorlaufzeit von mindestens 2-3 Monaten braucht, deswegen bin ich froh dass die Türkei dem Westen etwas misstraut und den Auftrag an China vergeben hat! Apropos, almabu ist glaube ich ein Guter!

    Liken

    • almabu sagt:

      Der 11. September 2001, beziehungsweise seine Ursache, Bewältigung und die daraus resultierenden Folgen haben letztlich stark zum Vertrauensverlust der USA in der Welt geführt. Merkel ist für ihre Prinzipienlosigkeit bekannt, da ist alles im Ungefähren, im Relativen. Ein europäisches Volk gibt es (noch?) nicht! Es gibt die Völker Europas, vielleicht wird das in fünfzig, hundert Jahren anders sein? Frag‘ mich dann nochmal;-)

      Liken

    • daftpunk sagt:

      ja ..ist er ! :-) ….

      Liken

  9. Antonio Levando sagt:

    Die USA Wollten den 3.Version den veralteten Patriots deren Reichweite 20 km beträgt. RTE hat recht, warum sollen wir das schwer verdientes Geld des Volkes in den Alten Systemen investieren. Die Chinesische Rakete Reichweite das 5-fache von Patriots. Aber die türkischen Ingenieure werden daraus eigenes Version machen und auf 160 km erweitern, sowie der jetzige Patriots, die USA seinen Verbündeten vorenthält, macht uns nachdenklich. Das heißt Technologie Transfer so das wir aus den FD-2000 eine eigens T-Version machen die der Nato Standard entsprechen wird. Es ist gut das unsere Verbündeten uns nicht gönnen und nichts verkaufen, den das Verhilft uns, eigene Waffen Industrie aufzubauen. Mit dem Chinesen werden die Türken auch Trägerraketen für die Marke Eigenbau Satelliten zu ins Orbit zu Befördern. Die Türkei macht sich unabhängig, das ist gut so. Als 16.Grösste Ökonomien der Welt in G20 zeigt, das die Türkei viel Potenzial hat und bis 2023 den Platz 10 erringen wird. Ihre Schwarzmalerei wird nichts bringen, die Türkei wird ein Technologie, Wirtschafts-/Militärmacht werden. Nach OECD 2012 Berichten wird Sie sogar bis 2040 den 6.Platz im G8 erobern.

    Antonio Levando

    Da mein Vater der Medici Clan gehört und meine Mutter der Türken , so bezeichne ich mich als Neo Osmane. Die Osmanen werden wieder zurück kommen als Technologie und als Wirtschaftsmacht.

    Liken

    • almabu sagt:

      Drei Fragen Antonio:

      1. In welchem Jahr wird die Türkei die Nummero 1 sein auf der Welt?
      2. Was passiert mit der türkischen Wirtschaft, wenn die FED der USA den Zinssatz anhebt und die billigen Kredite eliminieren?
      3. Wozu braucht ihr all die Hightec-Waffen, wenn die Türkei eine „Null-Probleme-mit-den-Nachbarn-Politik“ fährt, wie es ihr Außenminister sagt?

      Liken

      • Brasilianer2013 sagt:

        @almabu,
        1.wofür brauchen einige EU Staaten und die USA moderne Waffen??
        2.warum bauen sie an dem globalen Raketenabwehrschirm gegen Rußland, China und andere Staaten der Welt ??
        3.wozu dienen die globalen Abhör-Anlagen (Spionage Anlagen) ???
        4.wofür sammelt man die Daten der Bevölkerung ????

        Die Türkei muss sich im Notfall verteidigen können, dazu benötigt sie moderne Waffen.

        Liken

        • almabu sagt:

          1.wofür brauchen einige EU Staaten und die USA moderne Waffen??
          Das frage ich mich auch! Weil die Rüstungsindustrie uns das einredet?

          2.warum bauen sie an dem globalen Raketenabwehrschirm gegen Rußland, China und andere Staaten der Welt ??
          Weil man das atomare Gleichgewicht überwinden kann, wenn man die Zweitschlagskapazitäten mit diesem
          Raketenangriffsschirm eliminieren kann! Man kann risikolos angreifen, wenn der Gegner sich nicht wehren kann!

          3.wozu dienen die globalen Abhör-Anlagen (Spionage Anlagen) ???
          Zum abhören, natürlich!

          4.wofür sammelt man die Daten der Bevölkerung ????
          Aus Fürsorge? Nur der Staat der alles weiß über seine Bürger, kann richtig auf deren Bedürfnisse eingehen;-))

          Die Türkei muss sich im Notfall verteidigen können, dazu benötigt sie moderne Waffen.
          Alle verteidigen sich immer nur! Es gibt überhaupt nur Verteidigungswaffen

          Liken

        • Antonio sagt:

          Hallo almabu,

          erstens vielen Herzlichen Dank, dass du an den Fragestelle an mich sehr gut geantwortet hast.

          Nun die Türkei hat erkannt, das der zuerst in der Osmanische Region und auch in der Welt auch eine Humanitäre Frieden ohne imperialistische Ausbeutung geschaffen werden sollte, und dafür muss die Türkei unabhängig von Ausländischen Militär Technik sein um seine Militärische Abschreckung auch der Atom Mächten in der Welt, wenn es darauf ankommt Paroli zu bieten. Das ist eher ein stilles Instrument von PM Erdogan sein. Erste Rang ist für Erdogan wichtigste Handel, Entwicklungshilfe, Demokratisierung der Islamischen Diktatoren zu befreien und Sie in ihren Bemühungen beizustehen mit wissen und eigene schmerzliche Erfahrungen.
          auf viele wegen Modernisierung des Staatsapparats zu Seite stehen. Die Türkei ist Rang 3. (UN) auf der Welt mit seine 2,5 Milliarden USD Hilfe an vom Westen bereits zur Armut ausgebeutete Länder, Nun Erdogan und seine Außenminister Prof. Davutoglu will Null Probleme mit seinen direkten und indirekten Nachbarn, sowie der gesamten Welt. Nur jeder sollte wissen auf Basis der Menschenrechte und Demokratie, die Türkei will die Fehler vom Westen nicht machen und die Diktatoren Unterstützen und denen Waffen sowie C-Waffen Komponente Liefer wie bereits Deutschland machte in Syrien, womit man Sarin Gas Bomben herstellte.
          Null Probleme gelingt nicht so schnell, es braucht Zeit und den richtigen Basis. Dieser ist der Gemeinsamkeit als Mensch steht im Vordergrund, seine Rasse, Glauben, Sprache, politische Einstellungen ohne Ausnahme vom staat respektiert werden um Vorbild für den einzelnen zu sein, damit Menschen wie ein Mosaik in Harmonie zusammen Leben können. Wer sich mit dem Global Leader Recep Tayyip Erdogan beschäftigt, wird sehen, das er ein korrekter, Wahrheitsliebende, gerechte Moderne, Demokratische Führer ist. In meine Augen ist er der Nummer 1 in der Worldleader Club ist. Mein Schlusswort; wir müssen aufwachen und unsere einzige Welt vor der Gefahren wie z.B.,; Erderwärmung, Armut &Hunger in der Welt, Unterdrückung, Kriege, Ökologie & Ökonomie Blassen retten. Der Menschheit sollte sich von seinen zwängen befreien, unser aller gemeinsame Nenner sollte Menschheit sein.

          Liebe Grüße, Ciao

          Antonio (Venezianer)

          Liken

      • Antonio sagt:

        Hallo almabu meine 3 Antworten.

        1. Wie du auch weißt, es werden jeden Tag die Spielkarten des Länder Roulett gemischt, neues Spiel neues Glück.
        Siehe Microsoft Geschichte, die haben sogar ihren ersten und grössten Kunden IBM hinter sich gelassen. Es ist eine Frage der Zeit, wer und wann die Nummer Uno sein wird. Aber ich kann den OECD Report vom 2012 zitieren, 2040 wird die Türkei den 6. größten Ökonomien der Welt erreichen. Im Jahre 2023 in 100 jährigen Jubiläum der Gründung der Türkei, den Rang 10 Belegen. Im G20 ist es bereits auf dem 16. Rang.

        2. Die türkischen Banken sind Stress sicher, in den letzten 3 Monaten hat der Westen versucht mit Falschmeldungen, und Gezi versucht Türkei politisch und Wirtschaftlich angegriffen, nun hat Westen gesehen, die Türkei kann man nicht mehr anhaben, denn die Versuche haben nichts herbeigeführt. Die Türkei ist ein sicheres Land für seine Investoren, besteht jeden Shock. Ich habe als Projektleiter in NY FED gearbeitet, ich weiß, damit die Schwachpunkte von dieser und USD. Wenn die USD als Welt Handel Währung einen Ersatz bekommen sollte, den geht es mit USA Abwärts-sog und damit werden die Staaten sich abspalten. Das wird auch in Europa so passieren.

        3. Zur Unabhängigkeit und zur Abschreckung gegen die Mächte die den Waffen als Mittel zur Politik Mißbrauchen. Aber auch die Eigenständige Technologie als Gesamtes die Arbeitsplätze schaffen sowohl Militärisch als auch im Zivilen Sektor.
        Die Türkei wird in der Welt, in Nato, in EU eine starkes im Augenhöhe Partner sein und nicht wie im Vergangenheit vom Westen zu allem Ja und Amen sagten, dieser zuletzt ist seit dem ersten Irak Krieg Vorbei. Türkische Interessen liegen über alles, es gibt nur eine Interessen bezogene zusammenarbeit und Loyalität auf Zeit. Die Türkei stellt keinem Partner oder Verbündeten Blanko Scheck für Loyalität oder zusammenarbeit.

        Ich sehe die Türkei jetzt auf dem richtigen Weg und in der Zukunft wird es noch Wichtigere Staat sein, der die Welt, durch Frieden und Wohlstand der Menschheit prägen wird.

        LG & Ciao

        Antonio

        Liken

  10. 付梓耘 sagt:

    Das Ergebnis ist schon klar. China hat gewonnen! Tuerkei hat richtig ausgewaehlt. Weil die USA und Frankreich sind kein zuverlaessige Freunden fuer nicht zum Westen gehoerendes Lannd. Sie koennen Tuerkei egal wann verkaufen, wenn sie wollen. Das ist gefaehrlich, mit ihren Waffen tuerkische Luft zu schuetzen. Und China wird waehrend des Handel der Tuerkei die Technik der Rakete geben, damit die Tuerkei eigene Rakete produzieren kann. China ist nicht gleich wie westliche Laender. China moechte, dass alle Entwicklungslaendern von der Entwicklung des Chinas profitieren koennen.

    Liken

    • almabu sagt:

      China hat das auch nicht aus Selbstlosigkeit und Barmherzigkeit getan! Die Türkei strebt eine Rolle als regionale Hegemonialmacht aus eigener Kraft an. Dazu gehört zwangsläufig etwas Distanz zu den USA und der NATO. Der erste Ansprechpartner für die USA in der Nahostregion wird auf absehbare Zeit Israel bleiben, auch wenn Obama sich im Falle Syriens und des Iran anscheinend aus der israelischen Bevormundung zu befreien schein? Die Türkei würde in diesem Sinne stets „die zweite Geige spielen“. Das ermöglicht der Türkei etwas Distanz zum Westen und etwas Hinwendung nach Asien. Im Idealfall wird so ihr Handlungsspielraum etwas größer. Wenn China also der Türken Waffen verkauft, dann macht es zunächst ein wirtschaftliches Geschäft, dann einen politischen Schachzug. Für die Chinesen eine win-win-Situation!

      Liken

      • almabu sagt:

        Zwei Tage nachdem die Türkei ihren Deal mit China zur gemeinsamen Produktion eines Raketenabwehrsystems bekannt gab, kam es bei einer der Rüstungsfirmen die für die Zusammenarbeit mit den Chinesen vorgesehen ist zu einer Explosion bisher unbekannter Ursache. Es gab Sachschaden und Verletzte bei ROKETSAN im Ankaraer Stadtteil Elmadağ. Es wird untersucht, ob es Sabotage gegeben hat.

        Liken

  11. cak sagt:

    Kann einer was zur Leistung und Qualität des chinesischen Systems sagen, was ich bisher gelesen habe, soll es ein Kopie des russischen S-300 Systems sein. Danke

    Liken

    • almabu sagt:

      Ich habe keine Ahnung, sorry!

      Liken

      • King sagt:

        Warum kaufen wir nicht düşersek System von einem NATO Land?
        Frankreich : War und ist in allen außenpolitischen Fragen gegen die Türkei zB. Armenien und angebliche Verfolgung , EU beitritt, PKK Unterstützung etc. etc.
        USA : Armenien und angebliche Verfolgung , Irak , Israel und allgemeiner nahe Osten etc.

        Mann wollte uns das alte Patriot System verkaufen weil man uns als verbündeter nicht vertraut.

        Soll die FED doch den Leitzins erhöhen dann will ich mal sehen was mit der europäischen Wirtschaft passiert.

        Auch wenn hier seitens der Türkei nur gepokert wird ich hoffe sie entscheiden sich für das chinesische System.
        Denn eins ist klar die Welt wird in 10-15 Jahren nicht mehr so aussehen wie jetzt sondern China wird die USA in die Ecke drängen das ist doch heute schon zu sehen.
        In dem Sinne soll der Westen an seinem verlogenen Werten festhalten jeder nicht Bildzeitung verseuchte weis das es nur um Geld geht und nicht demokrati oder Menschen rechte , denn diese Leiden immer mehr hier im Westen.

        Liken

        • almabu sagt:

          In Zeiten des schnellen Wandels, des Umbruchs, können durchaus einmal schnelle Entscheidungen getroffen werden. In Zeiten der relativen Stabilität sollte man in langfristigeren Kategorien denken. Die Türkei ist seit über 60 Jahren-NATO-Mitglied. Es kann ja sein, dass sie sich umorientiert, es kann aber auch sein, dass dies nur ein Erdogan bzw. AKP-Projekt ist. Die Frage ist, ob man mit allen Geschäfte macht, davon eine pragmatische Politik ableitet oder ob man eine Freund-Feind-Politik macht und danach die Geschäftspartner auswählt. Womit fährt man langfristig besser? Wenn man sich auf allen Seiten nur von bösen Feinden umzingelt sieht, mit wem kann man dann noch Geschäfte machen?

          Liken

  12. Morgenstern-Abendland sagt:

    Die Türkei braucht ein eigenes Raketenschirm um das eigene Land zu verteidigen. Sollte die Nato oder Europa wünschen, dass die Türkei die Natogrenzen und die Europa Außengrenzen nach Rußßland, Iran, Syrien und Asien sichert, dann sollte die Nato langsam mal anfangen die Türkische Luftverteidigung zu bezahlen oder den Technologietransfer sicherstellen. Die USA, Rußland und Deutschland haben der Türkei immer nur alte oder gebrauchte Waffen verkauft, von der Schraube zur Munition mußte alles in Europa, den USA oder Rußland eingekauft werden. Die waffen der USA z.B. die F16 konnten durch Satelliten codes abgeschaltet werden, so dass diese unbrauchbar gemacht wurden z.B. im Zypernkonflikt oder Grichenlandkonflikt oder im Syrien Fall. Das Vertrauen der Türkei gegenüber der Nato ist weg. Die Türkei besitzt ca. 7000 Kampfpanter von denen grade mal ca 2000 einsatzfähig sind der Rest ist nur noch jeweils 60 Tonnen Altmetallwert. Dazu kommen auch politische und Wirtschaftliche Schwierigkeiten. Die USA versuchen der Türkei immer Ihre Außenpolitik aufzudrücken und die Türkei wirtschaftlich von der USA abhängig zu machen. Die USA wollen immer nur Plug and Play Waffen liefern, das heißt dass die Waffen, die Raketen, die Kabel und Ersatzteile aus Amerika kommen sollen und die Türkei für Radars Geld bezahlen soll die nichtmal durch türkische soldaten benutzt werden dürfen. Die Heutigen Radaranlagen in der Türkei werden zu 50% durch die NAto genutzt, die Informationen werden aber nach USA, Deutschland und Israel gestreut und die Türkei weiß erst 24 stunden später was gestern los war in dem türkischen Luftraum, wenn die Informationen durch die USA freigegeben werden dürfen? So darf eine NAtopartnerschaft nicht aussehen. Die Türkei wäre im Syrienkonflikt fast in einen Krieg geraten und da hat sich gezeigt das das System Nato zu Starr, zu Langsam und zu unzuverlässig ist im Krieg entscheiden Minuten über Sieg oder Niederlage aber die Quatschbuden USA und Deutschland diskutieren monate, ob die NATO Patriot MIM 104 in der Türkei stationieren sollten oder nicht. Die Raketen sollen auch nicht verkauft werden, sondern nur gemietet? Wieso also sollte die Türkei nicht ihr eigenes Raketenschild aufbauen wollen wenn sie durch die Nato und durch Europa im Stich gelassen wird? Die USA haben sich geweigert 6 Kampfhubschrauber des Typs Bell Cobra zu liefern, Israel hat die bezahlten Heron Drohnen nicht geliefert. Die Türkei verfügt über kein Raketen Abwehrsystem gegen hochfliegende Kampfflugzeuge und Bomber und die USA weigern sich seit Jahren zusammen mit der Türkei eines aufzubauen. Da ist es richtig dass die Türkei ihre eigene Verteidigung die vor der ´Natoverteidigung legt. Mit alten Leopard 2 Panzern oder M60 oder M48 kann man keine Kampfflugzeuge abschießen aber diesen Schrott hat man der Türkei angedreht und die Luftverteidigung absichtlich aus der Sicht der NAto löchrig wie schweizer Käse gelassen damit die USA, Europa, und Griechenland in einem möglichen Konflikt mit der Türkei ein Hintertürchen haben. Das Türkische Militär und die Prioritäten haben sich verändert was man auch an der Herstellung eines schweren Kampfpanzers Altay und dem schweren InfanteriePanzer Tulpar und FNSS Pars und dem TAI T129 Atak, der schweren und sehr mobilen Panzerhaubiz Firtina T155 erkennen kann die Türkei rüstet sich gegen moderne Armeen und wird in Zukunft sehr warscheinlich das Militär um 200 000 Mann reduzieren um besseres Material und mehr mobilität in die Streitkräfte zu bringen. Die Standart Schutzklasse für die Infanterie wird mindestens der Schutz gegen 25 mm Projektile sein und Boden Boden Raketen von 8km Reichweite bis 400km von Roketsan bei der Luftverteidigung von 1 km bis 200km und 30 000m Höhe auch Roketsan sein .

    Liken

    • almabu sagt:

      Ein sehr komplexer Kommentar, der in sich plausibel klingt! Die Türkei will sich also von den USA und der NATO emanzipieren? Dazu baut sie eine eigene Rüstungsindustrie auf, u.a. auch mit Polen, wie ich las? Um wirtschaftlich zu arbeiten, wird der türkische Bedarf alleine für diese Rüstungsindustrie bald nicht mehr groß genug sein, sie wird also exportieren müssen. Rüstungsexporte sind generell eine hässlische Sache, denn sie sind für Kriege – überall auf der Welt – mitverantwortlich. Die Türkei würde mit den üblichen Verdächtigen in Konkurrenz geraten, die da sind USA, Russland, Deutschland, China, UK, Frankreich.

      PS: Sind die türkischen F16-Fighter tatsächlich elektronisch „unbrauchbar“ gemacht worden oder ist es die die theoretische Möglichkeit dazu, die die Türkei stört und die z.B. verhindert, dass man irrtümlich „befreundete“, griechische oder israelische Jets angreifen könnte, was man natürlich nicht will?

      Liken

      • Morgenstern-Abendland sagt:

        Das Türkische Militär hat sich über Nacht verkleinert die Wehrpflicht ist von 15 Monaten auf 12 Monate gesenkt worden. Das Bedeutet dass das Türkische Militär tatsächlich verkleinert modernisiert und mobiler gestaltet wird.

        Die Türkischen F16 waren wirklich unbrauchbar.

        Die Türkische Spezialfirma für Mikrochips, Platinen Programmierung Hard Ware und Software „ASELSAN“ hat sich das Problem der GPS und Sattelliten „Killercodes/BUGS“ angenommen und anschließend alle von den USA gekauften F16 als Flug und Nutzungsuntauglich eingestuft solange das System durch amerikanische Radars und Satteliten manipuliert und „Ausgeschaltet werden können“

        Das System läuft zwar unter Freund Feind Erkennung in den USA aber es ist ein Druckmittel der USA mit dem die F16 der Türkei mittels „Codes“ lahmgelegt wurden.

        Israel hat sein eigenes System und sein eigenes „Freund Feind Erkennungssystem „.

        Aus dem Grund der Fernsteuerbarkeit der F16 der Türkei durch die USA hat sich die Türkei dafür entschieden ein eigenes Freund Feind Erkennungssystem durch Aselsan entwickeln und einführen zu lassen.

        Die Problematik in diesem Bereich Betrifft wohl nicht nur die ursprüngliche Software der F16 sondern auch die aus dem Ausland beschafften Raketen, da diese wohl auch Bugs enthalten können was die Treffgenauigkeit, Flugdauer, Flugrichtung oder Nutzbarkeit im Einsatz betrifft auch ist unklar ob die „Killer Codes / Bugs“ auch im Betrieb des Gerätes während des Fluges das Flugzeug hätten abstürzen lassen können?

        Zu dem Thema HQ-9 FD2000 Rokets fron China to Turkey kann man nur sagen, dass es ein unausweichlicher Schritt für die Türkei darstellt. Denn es gibt seit ca. 10 Jahren eine Kooperation zwischen China und der Türkei und die USA und Nato ist zu unzuverlässig und unloyal.

        Für die Implementierung von „Chinesisch“ Türkischen Raketen in der Türkei. Die Firmen Roketsan und Aselsan Arbeiten eng mit chinesischen Firmen zusammen daraus sind Kasirga TR300 Roket Raketen entstanden oder Yildirim J-600T Roket Raketen entstanden. Auch ist die Firma Roketsan und ASELSAN ein Schwergewicht in Knowhow für die Türkische Verteidigungsindustrie die auch zusammen mit TAI den T129 ATAK Kampfhubschrauber mit Augusta/Westland in Kooperation bauen wobei das Waffensystem, die Bordcomputer und die Programmierung aus der Türkei kommen das Chassi aus Italien und die Motoren aus warscheinlich den USA. Aber Aselsan stellt auch sehr leistungsfähige Radarsysteme, Crypto Funkgeräte und Kommunikationsgeräte/Netze her auch für die Marine oder Luftfahrt es ist auch Zulieferer für Europäische Waffensysteme wie dem Eurocopter EC635 Nachtsichtgeräte Optik von Aselsan Raketen des Types Cirit von Roketsan. Die Selben Unternehmen vertreiben auch weltweit portable Stinger Roket Systeme Made in Turkey an z.B. Holland. Die selben Firmen arbeiten auch mit MTU, Rotem, Hyundai, Otokar und Rheinmetall zusammen.

        Die Wahl der HQ-9 FD2000 Rokets for Turkey sind kein Zufall, die Raketen sind Leistungsfähiger als die MiM-104 Patriots. Die HQ-9 ist treffsicherer, Die HQ-9 hat einen fast drei mal so effektiven hochexplosiven Spreng Splitter Gefechtskopf. Die Reichweite der HQ-9 ist 40 km mehr. Das Radar der HQ-9 ist moderner und mit dem NATO System Kompatibel. Das HQ-9 System ist 1000.000$ Günstiger. Der Zünder und die Sprengzeitpunkt können während des Fluges angepasst werden Aufschlau und Nährungs Zünder.

        Der Springende Punkt ist dass das HQ-9 System ein vollwärtiges Technologietransfer von China in die Türkei darstellt, dass heißt dass die Türkischen HQ-9 warscheinlich A200TR Heißen könnten, da das Radar durch Aselsan weiterentwickelt und angepasst werden wird, die TRansportfahrzeuge werden höchstwarscheinlich in der Türkei in lizenz produzierte MAN, Mercedes oder BMC LKW sein, der Splittersprengkopf wird warscheinlich von MKEK, Roketsan Aselsan gemeinsam entwickelt werden, Der Raketenantrieb und die Reichweite könnten sich ändern wenn Roketsan Veränderungen vornimmt. Die Elektronik kann sich verändern wenn ASELSAN an der Rakete und am Radar änderungen vornimmt.

        Am ende muß auch gesagt werden, dass sich einige Europäische, USA, Chinesischen Rüstungskonzerne in der Türkei niederlassen werden um dort Rüstungsgüter günstig herzustellen was man am Otokar Altay Mainbattle Tank gut sehen kann denn die Türkei ist in der Europäischen Zollunion und bedarf keiner zusätzlichen Besteuerung bei Exporten in die EU, auch die Nähe nach Asien Afrika und nahen Osten machen den Standort Türkei für Rüstungskonzerne wie General Electric Defense, FNSS, Hyundai Rotem, Otokar, FNSS, TAI, HEMA, MKEK, HK, Diehl, MTU, Rheinmetall, Krausmaffeiwegemann, BAE, MAN, Mercedes, Roketsan, Aselsan, Bofors, Volvo Defense, Scania Defense, Saab Defense, EADS, und andere sehr sehr atraktiv auch für besonders China.

        Liken

        • almabu sagt:

          1.) Danke für diesen ausführlichen Kommentar!
          2.) Hilfe! Du erschlägst mich mit der Fülle der Information und der technischen Details;-)
          3.) Ich konstatiere, dass die technologische Entwicklung der Türkei weit fortgeschrittener ist, als man es sich als voreingenommener Mitteleuropäer so vorstellt!
          4.) Ich respektiere das als Zeichen der Emanzipation der Türkei, kann mich über Fortschritte im Rüstungssektor aber generell nicht freuen, da das ganze Zeug letztlich nur dazu dient Menschen umzubringen.
          5.) Die Russen machen es anscheinend nicht anders, denn einerseits wird immer erzählt, welch fortschrittliche Luftabwehrsysteme sie den Syrern liefern und andererseits hört man dann, dass diese nicht einsatzfähig seien, weil irgendwelche wichtigen Komponenten noch fehlten: ABHÄNGIGKEIT!

          PS: Panzer, bemannte Jets und Flugzeugträger sind überholte Waffensysteme, die ihren Höhepunkt überschritten haben. Je genauer die Navigation und Zielsteuerung funktioniert, desto stärker wird man auf Raketen und Drohnen setzen…

          Liken

        • almabu sagt:

          Du bist sehr gut informiert, die Wehrpflichtverkürzung steht erst heute in der türkischen Presse, ist also brandaktuell!

          Auch dies ist von heute:
          Der Export von Waffen und Rüstungsgütern der türkischen Industrie ist seit 2008 von 600 Millionen US-Dollar auf 1.300 Millionen US-Dollar (1,3 Milliarden) in 2013 gestiegen. Damit wird bereits ein Drittel der gesamten Rüstungsproduktion der Türkei exportiert, hauptsächlich in die USA und die EU.

          Aber auch dies:
          Das türkische Modell einer Demokratie in einem islamischen Staat scheint ausgedient zu haben? Liegt es an den aktuellen Problemen der dafür theoretisch als Nachahmer in Frage kommenden Staaten, oder hat die Türkei die Balance zwischen säkularem Staat und islamischer Gesellschaft mit der AKP verlassen?

          Liken

  13. Fatih sagt:

    Hallo , ;)
    wollte nur mal euch allen danken für eure beiträge,sehr zivilisiert und kultiviert hut ab ;) …hat mir spaß gemacht alle kommentare zu lesen…die Türkei ist im wandel…und ich seh es sehr positiv…natürlich gibt es hier und da was man vielleicht hätte besser machen können…aber dies gibt es überall…Das wir mit den Chinesen dieses Projekt angehen find ich sehr gut…Die Firma hat ein preiswertes und fortbildendes angebot gemacht ,was man eigentlich von unseren ^^angeblichen verbündeten^^erwarten sollte…War ein guter zug der Regierung…Und im nato gesetzbuch steht nichts von du darfst nur von nato ländern waffen kaufen …Hoffe auf mehr zusammen arbeit mit den Chinesen als mit dem westen da wurden wir leider oftmals auf der nase geführt…Da sind die Chinesen loyaler finde ich…wünsche euch allen einen angenehmen tag und entschuldigt meine rechtscheibfehler hab weder drauf geachtet noch hätte ich sie vermeiden können wenn ich drauf acht gegeben hätte <<<(sieht es als türken bonus der darf das , das geht schon in ordnung ) hehe mfg

    Liken

  14. boycott729 sagt:

    Meint es die Nato ernst?

    Die Türkei darf selbst entscheiden, welche Waffen gekauft werden.
    China hat wohl einfach das beste Angebot gebracht. Der Rest hat Pech.

    Natürlich ist es klüger etwas zu kaufen, welches einem mejr bringt und billiger ist (know-how, lizenz,…)

    Die Lappen in der Nato müssen nicht jammern.

    Ciao

    Liken

  15. Morgenstern-Abendland sagt:

    Erneuter Rückschlag für die Nato die Türkei ersetzt die veralteten Hydra 70mm Raketen durch einheimische Inetlligente gelenkte 70mm Cirit und ehhöht die Einsatzreichweite der Kampfhubschrauber und deren Waffensysteme auf 8km, das System wird auch in Europa von Aselsan und Roketsan für dessen veraltete Hydra 70 Raken angeboten.

    07.10.2013 Aselsan und Roketsan testen im Auftrag von SSM gov tr die neue Kurz und Mittelstrecken Luftverteidigungsrakete HISAR-A die Reichweite Liegt bei ca. 16 km und die Einsatzhöhe bei ca.10 000 m Metern (Quelle: Roketsan und Live Leak) somit ist es ein Ersatz für die veralteten Rapier und Stingersysteme auf Land oder Wassergestützten Fahrzeugen, so dass die Stingersysteme nur noch als man Portable Raketen verwendet werden.Das System ist auch leistungsfähiger als , Stinger, Rapier, Roland und das französische Crotale System.

    Ich hoffe, dass das HQ-) FD2000 System mit Chinesischen Technologie und Knowhow Transfer schnellst möglichen Einsatz in der Türkei findet und dass die Türkischen, Chinesischen, Pakistanischen und Russischen Ingenieure ein besseres System als das S300 oder das HQ-9 am Ende rauskommt.

    Liken

    • almabu sagt:

      Das klingt ja ganz so, als hätte die Türkei hier schon locker Anschluss an den „Stand der Technik“ gefunden, bzw. diesen gar neu definiert?
      Was ist nun mit der chinesischen Luftabwehr? Angeblich sei die Entscheidung noch nicht endgültig getroffen worden? Jetzt hat auch der NATO-Däne Rasmussen geklagt wie unsolidarisch die Türkei doch sei! Eigentlich hätte sie doch das US-System kaufen sollen, so wie immer halt? Ist die Entscheidung gefallen oder pokert die Türkei noch ein bißchen um die Konditionen?

      Liken

  16. Antonio sagt:

    Nato-Däne Rasmussen, hat sein Posten ,gnade Türkei erhalten.
    Die Türkei weiß wohl, welche Scherben er als PM Dänemark hinterlassen hat und wie er zur Türkei steht ist bekannt.

    Was er von sich gibt, interessiert keinen Menschen in der Türkei.
    Er hat immer noch nicht gelernt, seine klappe zu halten.

    Nun FD2000 Raketen Systeme werden auf dreierlei funktionieren 1 x als Türkisches was nicht Verkauft wird und als Russisch-Chinesischer sowie Nato Standards für den Export.

    Wer unsere freund und feind ist, werden die türkische Regierung selbst festlegen.

    Almabu du redest von Humanismus wie schön, nur es ist gut zu Wissen, von wo aus, das man sieht. Ich sehe es lieber, von Starke Feuerkraft aus, auf die Humanismus, dass gibt einem noch sicheren Gefühl, als gnade eines Supermacht’s ausgeliefert zu sein.

    Die Türkei hat in der Vergangenheit am Zaun gehalten worden, in dem man ihm alles beinahe umsonst geliefert hatte. Damit hat man die angehende Industrie in Luftfahrt und auch andere im keime erstickt. Die Türken wissen mit geliehenen Penis kann man nicht seine Hochzeitsnacht beginnen.

    Deshalb soll die Türkei weiter in die Unabhängigkeit voranschreiten.

    Ich kann mir auch vorstellen in Zukunft eigenes oder ein Verbund mit China, Pakistan, Indien, Iran, Kasachstan, Turkmenistan, Azerbaycan eine neue Verteidigungsbündnis Gründen.

    Dann könnte sich die Türkei vom Nato verabschieden.

    Liken

  17. Cengiz 5 sagt:

    Für junge Leser: RTE bedeutet: Ministerpräsident Receb Tayyip Erdogan.
    Das ist eine militärische Unabhängigkeitserklärung gegenüber dem Westblock. Die Pille ist für Diener des westlichen Zionismuss schwer zu schlucken, da die Türkei kein Schosshund mehr von der EU ist.
    Die heimische Rüstungsindustrie, über die die europäischen Medien (kaum) berichten, ist seit RTE auf Hochtouren.

    Grund 1: 1974 beim Zypernkrieg haben die Amis einfach den Munitionshahn abgedreht und die Türken somit unter Druck gesetz.

    Grund 2: 1999 wollte die Türkei einen 10 Mia.D-Mark-Auftrag für Leopard-Panzer an Deutschland vergeben das vom Bundestag abgelehnt worden ist, da die Türken die Panzer ja gegen die Kurden (PKK-Terror) einsetzen könnten, um ihr Land zu schützen.

    Jetzt hat die Türkei einen eigenen Panzer „Altay“, der 2015 in Serie geht und international auf grosses Interesse gestossen ist. Der neue Kampfhupschrauber „Atak 129“ ist auch 100% türkisch und Pakistan, Indien, Saudi Arabien etc. haben schon grosses Interesse an Bestellungen.

    Grund 3: Die Türkei ist seit Jahrzehnten der „Türsteher“ der Nato gegenüber dem Ostblock. Als Dankeschön dafür haben einige Nato-Mitglieder wegen 3 Patriot-Batterien aus der Nato, die angeblich eine 900km lange Grenze der Türkei gegenüber syrischen Raketen schützen sollen/können, ne ziemlich dicke Fresse gehabt.

    Grund 4: Türkei hat eigene Drohnen, die 100% aus türkische Produktion stammen und sogar funktionieren. Name der Drohne: TAI ANKA. Entworfen von der Türkish Aarospace Industries.

    Ägyten hat schon vor dem Putsch 10 türkische Drohnen bestellt. Warum? Israel hat sich geweigert die gemieteten Drohnen weiter zu warten und sie bei einer Inspektion einfach nicht mehr herausgegeben.

    Der Westen muss endlich akzeptieren und kapieren, das die „neue Türkei“ eine aufstrebende Wirtschafts- und Militärmacht ist.

    Die „Mariounetten-Türkei“ gibt es seit RTE nicht mehr.

    Interessant wäre ein Forum, warum Türkische Ingenieure, die beim Rüstungskonzern ASELSAN gearbeit haben, auf mysteriöse Umstände umgebracht worden sind.

    Haben die von den Amis gute Jobangebote bekommen oder hat man sie versucht zu bestechen? Einer von ihnen soll sich mit einem Isrelischen Agenten heimlich getroffen haben. (Dem türkischen Geheimdienst MIT entgeht nichts).

    Sie waren kurz davor die Nato-Systeme von Kampfflugzeugen zu knacken. (Oder besser gesagt, sie haben sie geknackt).

    Wieso berichten westliche Medien nicht darüber?

    Das wäre doch viel Interessanter als immer wieder dieselbe schwarze Propaganda in den Medien, der böse böse Erdogan ist wieder auf friedliche Demonstranten losgegangen.

    Hört auf mit dieser Volksverblödung. Wir leben in Zeiten von Internet. Die Leute sind nicht mehr so blöd wie früher.
    Oder vielleicht doch?

    Liken

  18. Der gemeine sagt:

    Früher oder auch später wird Deutschland feststellen das sie in Europa ziemlich allein sind solange Deutschland Zahlt werden die Europäer mitmachen bis sie sich allzu bevormundet fühlen, den die Geschichte ist eine aneinander reihung von Wiederholung . Die Geographie bestimmt deine Politik. Was Deutschland mit Waffen nicht geschafft hat wird man Ihm für Geld nicht geben.
    Zur Rüstung : Ehe du eine Technische Waffe nutzt die du nicht beherrscht nim dir Lieber Steine und Stöcke . Ohne eigene Entwicklung wirst du dir nur deinen „Dealer“aussuchen können. Ansonsten wird man dir Feind und Freund vorschreiben. So ist weder der Feind noch der Freund der deinige.
    Und das ist was der Türke unter Bevormundung versteht.

    Liken

  19. Toller Artikel. Vielen Dank.

    Liken

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: