Merkel zu Spion-Cameron: Na, dann ist die Sache für mich erledigt!

Die USA und die Briten sind beim Abhören der Freunde erwischt worden, mit der Hand im Honigtopf so zu sagen. Wir wurden von unseren allerbesten Freunden systematisch abgehört im „Kampf gegen den Merkel-Terror!“

Die eine oder andere finanziell verwertbare Wirtschaftsinformation dürfte dabei auch abgefallen sein, als ein vollkommen unbeabsichtigter Kollateralnutzen sozusagen.

Unangemessene Nachfragen deutscher Ministerien lässt David Camerons „Regierung“ mit einem Standardschreiben aus drei Sätzen vom Pförtner von Downing Street direkt beantworten.

Tenor: „Ihr Dummerchen müsst doch wissen, dass wir euch solche frechen Fragen niemals nie nicht beantworten, tz, tz, tz..“

„Na, dann is’ ja gut“, ist die eingeschüchterte deutsche Reaktion. Man glaubt sich an den alten Witz eines unvergessenen deutschen Komikers erinnert:

Merkel: „He Sie, nehmen Sie das eventuell zurück?“

Cameron: „Wer ich? Nein!“

Merkel: „Na, dann ist die Sache für mich erledigt!“

Es darf also wohl davon ausgegangen werden, dass auch gegenwärtig und künftig von den Freunden abgehört wird. Angeblich soll sich einer der Zugriffspunkte sogar in Deutschland, na ja zumindest in Ostfriesland, befinden?
Sollte diese Information zutreffend sein, könnte man zumindest doch den einfach vom Glasfaserkabel abtrennen, ein kleiner Kuh-Lateralschaden?

Wie? Nein? Ach so, das könnte zu internationalen Verwicklungen mit unseren allerbesten Freunden führen? Na, dann…

__________
NACHTRAG:

Einem (natürlich) unbestätigten Geruch zu Folge soll inzwischen der Anteil angelsächsischer Geheimdienstler im Transitbereich eines Moskauer Flughafens die 92%-Marke klar überschritten haben….

4 Responses to Merkel zu Spion-Cameron: Na, dann ist die Sache für mich erledigt!

  1. landbewohner sagt:

    souveräne staaten würden sich solch eine aktion weder von freund noch feind widerspruchslos gefallen lassen. da bleibt dann allerdings die frage, in wessen diensten stehen und zu welchem zweck „arbeiten“ unsere „eliten“.

    Gefällt mir

    • almabu sagt:

      Unsere Justizministerin ist empört! EU-Kommissarin Reding ist empört! Frau Merkel ist gelangweilt! Ausserdem ist das Internet Neuland für sie. Sie muss sich erst ein paar Jahrzehnte lang eine eigene Meinung bilden und ohne die Abhöraktionen der Freunde hätte sie vielleicht nie die wahre Meinung irischer Banker erfahren, also doch zu etwas gut die Schnüffelei!
      Vorschlag: Vor der nächsten Bankenrettung, erst einmal gründlich die Kommunikation der betroffenen Banker scannen und wenn gelästert wurde, nix Rettungsmilliarden!

      Gefällt mir

  2. almabu sagt:

    Die USA schnüffel aus Frankfurt, Main, die Briten aus Norden, Ostfriesland. Könnte der Spuk auf und von deutschem Boden aus nicht aus dem Stand beendet werden, wenn Merkel Eier hätte?

    Gefällt mir

  3. […] Einem (natürlich) unbestätigten Geruch zu Folge soll inzwischen der Anteil angelsächsischer Geheimdienstler im Transitbereich eines Moskauer Flughafens die 92%-Marke klar überschritten haben…. Quelle: Almabu […]

    Gefällt mir

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: