Bolivien: Evo Morales enteignet spanischen Stromnetzbetreiber REE durch Verstaatlichung von TDE!

Nach Argentinien und der Repsol-Tochter YPF hat nun auch Bolivien unter Evo Morales am Tag der Arbeit die Firma TDE „nationalisiert“ indem er sie vom Militär besetzen ließ und deren Aktien, die sich zu 99,94% im Besitz  der spanischen Red Eléctrica Española (REE), befanden, enteignete!

Morales verkündete seine Maßnahme nur Stunden vor dem Treffen mit dem Präsidenten von Repsol, Antonio Brufau, der zweitgrößten Gasverarbeitung des Campo Margarita im Süden Boliviens.

Morales begründete seinen Schritt damit, dass diese spanische Firma in 16 Jahren  nur 81 Millionen investiert habe, was er als unzureichend empfinde!

Damit hat Morales seit seiner Regierungsübernahme im Jahre 2006 fünfzehn Firmen verstaatlicht.

http://www.lavanguardia.com/economia/20120501/54287453722/bolivia-expropia-filial-red-electrica-espanola.html

9 Responses to Bolivien: Evo Morales enteignet spanischen Stromnetzbetreiber REE durch Verstaatlichung von TDE!

  1. Don Furioso sagt:

    Hat Bolivien auch Unternehmen anderer Nationalitäten verstaatlicht?

    Gefällt mir

  2. Don Furioso sagt:

    Hat Bolivien auch Unternehmen anderer Nationalitäten verstaatlicht, z.B. USA?

    Gefällt mir

    • almabu sagt:

      Ich schätze mal, das trauen sie sich wohl nicht;-)

      Gefällt mir

    • almabu sagt:

      „…Morales expropió en 2010 las acciones de cuatro empresas generadoras de electricidad, incluidas dos filiales de la francesa GDF Suez y la británica Rurelec, que inició un arbitraje a Bolivia en la Corte de La Haya por esa acción…“

      Hier heisst es, Morales habe 2010 vier Stromerzeuger verstaatlicht, darunter zwei Filialen der französischen GDF Suez und der britischen Rurelec, die Bolivien deswegen in Den Haag verklagte. (Prozess läuft anscheinend noch?)

      Gefällt mir

  3. Don Furioso sagt:

    Danke! Hatte mich schon gefragt, ob wir nun ein internationales Jahr des Spanien-Bashings haben. Also trifft es jeden mal? Worauf ich warte, ist die Verstaatlichung von Vivendi & Co. Mein nächstes Ziel: endlich Spanisch lernen.

    Gefällt mir

    • almabu sagt:

      Zwei Fälle sind noch kein Jahr des Spanien-Bashings! Aber die momentane, offenkundige Schwäche der Kolonialmacht und die relative Stärke der ehemaligen Kolonien könnten schon eine besondere Beziehung entwickeln. Das wäre im Einzelnen zu analysieren. Die spanische Regierung beeilte sich jedenfalls sofort zu verkünden, dass beide Fälle nicht vergleichbar wären! Wenn es aber zum Beispiel eine spanische Strategie des billig Einkaufens in Lateinamerika gegeben hätte, des wenig Investierens und des maximalen Profit Ausschüttens, dann könnten sich solche Fälle unter den genannten Bedingungen noch wiederholen?

      Gefällt mir

      • Don Furioso sagt:

        Ja, das wäre denkbar. Kolonialmacht ist schon lange her, aber ich bin neugierig, wie die alltäglichen Geschäftsbeziehungen zwischen den Ländern ablaufen. Ich vermute, verstaatlicht wird, wenn keine ernstzunehmenden Repressalien zu fürchten sind.

        Gefällt mir

  4. […] gestrige Enteignung der spanischen Red Eléctrica (REE) in Bolivien bescherte auch diesem Unternehmen ein deutliches Minus von 3,33%, aber immer noch weit […]

    Gefällt mir

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: