4 Tote: Killer von Toulouse griff jüdische Schule an!

Heute Morgen um zehn nach acht, vor der mit Mauern und Kameras scheinbar ausreichend gesicherten jüdischen Schule Ozar-Hatorah in Toulouser Wohngebiet Bonnefoy: Ein Täter auf einem schwarzen Motorroller erschiesst kaltblütig einen Vater und Lehrer sowie drei Schulkinder. Zumindest eine weitere Person wird schwer verletzt! Angeblich benutzte der Täter wieder eine .45er Pistole wie bei den letzten beiden Anschlägen, dazu eine zweite Waffe vom Kaliber 9mm.

Die Umstände so sehr ähneln den beiden vorausgegangenen Mordanschlägen auf französische Fallschirmjäger, dass man wohl vermuten kann, dass es sich um den gleichen Täter handelt? Die Untersuchungen müssen dies natürlich noch untermauern. Wenn also NATO-Elitesoldaten UND jüdische Menschen zum Ziel werden, dann muss es sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um (einen?) Täter mit islamistischem Hintergrund handeln!

Kinder zu ermorden, des Morgens an der Hand des Vaters auf dem Weg zur Schule, ist ähnlich pervers wie Kinder des Nacht in den Betten ihrer Häuser zu ermorden. Die Gewaltspirale dreht sich unaufhaltsam. Doch jetzt ist erst einmal mit Hochdruck der Täter dingfest zu machen, denn die hohe Tatfrequenz mit immer kürzer werdenden Abständen zwischen den zu immer mehr Opfern zählenden Anschlägen, lässt das Schlimmste befürchten!

Der Täter geht ein extremes Risiko ein, scheint es auf seine Ergreifung abgesehen zu haben, vielleicht eine Art Selbstmordattentäter mit Verzögerung? In vielen französischen Städten gibt es inzwischen eine große Kameraüberwachung des öffentlichen Raumes. Bei seinem letzten Anschlag soll er bei seiner Flucht auf kleinen, stark befahrenen Nebenstraßen, die ihm auf seinem Roller einen Vorteil gaben, von bis zu vierzig Kameras aufgezeichnet worden sein! Ein pummeliger Mann um die 1,70m Körpergröße, mit einer auffallenden Tätowierung im Gesicht, kann nicht 24 Stunden mit einem Integralhelm herumlaufen, ohne aufzufallen! Die Orte aller drei Anschläge liegen keine 50km voneinander entfernt. Eigentlich ein überschaubares Gebiet?

Heute werden sich der französische Präsident, der Innenminister und Vertreter der jüdischen Organisationen nach Toulouse begeben und dabei in diesen Wahlkampfzeiten hoffentlich der Versuchung wiederstehen, aus der Trauer und Anteilnahme ein Wahlkampfspektakel zu machen?

https://almabu.wordpress.com/2012/03/17/frankreich-geschockt-vier-franzosische-fallschirmjager-innerhalb-einer-woche-mit-der-selben-waffe-vom-selben-tater-ermordet/

8 Responses to 4 Tote: Killer von Toulouse griff jüdische Schule an!

  1. urs1798 sagt:

    „Wenn also NATO-Elitesoldaten UND jüdische Menschen zum Ziel werden, dann muss es sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um (einen?) Täter mit islamistischem Hintergrund handeln!“
    Warum soll es sich um einen Täter mit islamistischen Hintergrund handeln? Woher die Erkenntnis? Israel spricht von einer antisemitischen Tat, wogegen die Ermordung der Soldaten spricht, sollte es sich um den selben Täter handeln.
    Ein RTL-Terrorismusexperte namans Michael Ortmann meinte es „könnte“ einen „organisierten islamistischen“ Hintergrund haben, aber man tappe noch im Dunkeln, zu lesen bei „Locus“…

    Andere Quellen sprechen von einem Verrückten, oder auch von einem terroristischen Hintergrund.

    Gesicherte Erkenntnisse gibt es bisher nicht über die Tathintergründe.

    Drei der jüdischen Opfer sollen nordafrikanische Abstammung sein, ein Mann schwebt noch in Lebensgefahr, er soll ebenfalls dunkelhäutig sein.

    Warum also der Hinweis auf einen islamistischen Hintergrund, es dürfte noch andere Möglichkeiten geben.

    Liken

    • almabu sagt:

      Es ist natürlich zunächst bis zum Beweis nur eine Vermutung Urs! Ich weiss, dass Du da sehr empfindlich reagierst, aber frage Dich selbst, wo französische Soldaten zuletzt eingesetzt wurden. Es handelt sich fast ausschließlich um islamische Staaten. Die jüdische Schule war als solche bekannt und geschützt. Du wirst sicher nicht behaupten wollen, man müsse in Frankreich eine jüdische Schule aufsuchen um auf Menschen mit womöglich etwas dunklerem Teint zu treffen. Diese triffst Du in Frankreich an jeder beliebigen Schule in weit höherem Maße. Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass es sich um einen islamistischen Hintergrund handelt, aber es muss selbstverständlich bewiesen werden. Auch wenn sich da ein Irrer aus persönlichen Gründen zu einem Rachefeldzug entschlossen hätte, könnte die Tat einen islamistischen Hintergrund haben, oder etwa nicht?

      Liken

  2. urs1798 sagt:

    Nachtrag, auch die getöteten Soldaten sollen nordafrikanischer Abstammung gewesen sein. Gefunden bei http://www.bbc.co.uk/news/world-europe-17397354

    Liken

    • almabu sagt:

      Die französische Militärführung hat als Vorsichtsmaßnahme den Soldaten einstweilen das Verlassen der Kasernen in der Freizeit in Uniform untersagt! Sie sieht die Uniform als gemeinsamen Nenner und als das Ziel der Anschläge. Sie hat nicht den Soldaten geboten, sich die Gesichter weiss zu schminken weil da Draussen ein Irrer rumläuft der keine Nordafrikaner mag. Im übrigen findet man diese in Frankreich nicht nur vor Kasernen. Wer aber jüdische Kinder umbringt und dazu vor Schulbeginn vor einer jüdischen Schule zuschlägt, der hatte es nicht auf Nordafrikaner abgesehen. Bei allem Respekt, aber womöglich verrennst Du dich da in etwas?

      Liken

  3. urs1798 sagt:

    Nachtrag, auch die getöteten Soldaten sollen nordafrikanischer Abstammung gewesen sein. Gefunden bei http://www.bbc.co.uk/news/world-europe-17397354
    Sollte es sich um ein und den selben Täter handeln, so ist meine Erkentniss die, der Täter mag keine Schwarzen.
    Und Rassisten gibt es überall, nicht nur mit islamistischem Hintergrund. „Könnte“ kann ich nicht ausschließen, aber steht nicht oben „Wenn also NATO-Elitesoldaten UND jüdische Menschen zum Ziel werden, dann muss es sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um (einen?) Täter mit islamistischem Hintergrund handeln!
    Mit Betonung auf „muss“?

    Liken

    • almabu sagt:

      Diese Argumentation ist so abwegig, dass ich auf diesem Niveau nicht diskutieren möchte. Da ist mir meine Zeit zu schade:-(

      Liken

    • almabu sagt:

      Inzwischen, rund 24 Stunden nach dem letzten Mordanschlag, ist auch in französischen Medien hauptsächlich die Neonazi-Spur aktuell. Natürlich ist auch diese zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht ausschließlich oder verbindlich, aber scheint zumindest so, dass Du doch den richtigen Riecher hattest und ich schief gelegen habe! Deshalb muss ich mich bei Dir entschuldigen, urs: Sorry!

      Liken

      • almabu sagt:

        Die These von den aus dem Militär ausgeschlossenen Neonazis als Täter scheint sich bisher nicht erhärtet zu haben. Nur in der LIBERATION wird in einem Bezahl-Artikel noch das gewaltbereite Islamisten-Milieu erwähnt. Die Polizei wird sicher nicht jeden Ermittlungsstand vollständig veröffentlichen, trotz des gewaltigen Drucks der Öffentlichkeit. Augenblicklich scheint man nach einem verrückten Einzeltäter mit Hass auf Araber und Juden zu suchen? Im Prinzip müsste man noch immer nach allen Seiten ermitteln. Was steckt hinter der Symbolik der Taten? Hat der Täter sie gar gefilmt?

        Liken

Schreibe eine Antwort zu urs1798 Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: