Ohne Katalan, kein .cat!

Der in London lebende katalanische Blogger und Wirtschaftsanalyst Marc Vidal erzählte in einer Radio-Sendung, dass er von der Stiftung Punktcat (Fundació Puntcat) genötigt worden sei seine Blogbeiträge in katalanischer Sprache zu schreiben um die Übung im Gebrauch der Sprache nicht zu verlieren! Anderfalls könne er nicht länger unter .cat veröffentlichen!

Vidal, der seit etwa einem Jahr keinen Beitrag in Katalan veröffentlicht hatte, wechselte darauf nach acht Jahren des bloggens, sowohl in katalanischer als auch in spanischer Sprache, zur neutralen Endung .net!

Juan Fernández-Miranda ha entrevistado en «Cada mañana sale el sol» al bloguero y analista económico catalán Marc Vidal sobre la exigencia de la Fundació .cat de que use el catalán para mantener el dominio y haberse visto obligado cambiarlo por el de «.net».
Según ha declarado Vidal en ABC Punto Radio, este «obligado» cambio le «perjudica gravemente en cuanto a posicionamiento del blog», ya que «todos los enlaces que llevo escribiendo en los últimos ocho años, tanto en catalán como en castellano, tienen un dominio claro que es „.cat“». (Zitat aus ABC http://www.abc.es/20111209/espana/abci-marc-vidal-radio-201112091046.html)

2 Responses to Ohne Katalan, kein .cat!

  1. Zorn sagt:

    Diese Diskriminierung ist schon 17 alt. Seit dieser Zeit wird z.B auf Mallorca niemand mehr eingestellt, der kein „mallorquin“ (Dialekt des Katalanischen) spricht. Krankenhäuser konnten nicht eröffnet werden, da kein sprachlich „qualifiziertes“ Personal bereit stand. Das gleiche gilt für Verwaltungen etc. Unsere Verblödungsmedien melden so etwas natürlich nicht.
    Pujol und Aznar lassen grüßen

    Gefällt mir

    • almabu sagt:

      Das Gesetz führt zu der absurden Situation, dass in diesem Teil Spaniens, ein Spanier, der der Regionalsprache Catalá nicht mündlich und schriftlich mächtig ist, praktisch ein Berufsverbot im öffentlichen Dienst, bei Kommunen, öffentlichen Dienstleistern, der Post und Polizei hat! Ein meines Wissens einzigartiger Fall in Europa? Allerdings einem Blogger, also einer Privatperson die Sprache ihrer Blogs vorschreiben zu wollen, ist auch ein starkes, wenn nicht einzigartiges Stück katalanischer Realität?

      Gefällt mir

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: