Spanien: Der Protest der Strasse treibt die Gewerkschaften UGT und CCOO vor sich her!

Es hat zumindest den starken Anschein, dass der Protest der Strasse in Spanien die Gewerkschaften UGT und CCOO gelinde gesagt „auf dem falschen Fuss“ erwischt hat. Die Strasse fordert einen Generalstreik und und kämpft für Ziele die eigentlich und selbstverständlich von den Gewerkschaften vertreten werden sollten.

Wie es scheint, beteiligen sich die Gewerkschaften nicht an dem Protest und verweisen auf eine geplante Demonstration des CES, des Europäischen Zusammenschlusses von Gewerkschaften, am kommenden Dienstag, den 21. Juni in Brüssel, an dem sie sich beteiligen würden. Auf den Webseiten der spanischen Gewerkschaften findet der aktuelle Protest der Strasse praktisch nicht statt. Sind die beleidigt? Gehen ihnen die Forderungen zu weit?

Sie müssen aufpassen, um nicht ein Bild der Überflüssigkeit zu vermitteln…

4 Responses to Spanien: Der Protest der Strasse treibt die Gewerkschaften UGT und CCOO vor sich her!

  1. almabu sagt:

    Die Kundgebung in Barcelona begann um 17 Uhr mit rund eintausend Teilnehmern unter dem Motto: Die Straße gehört uns! Wir zahlen eure Krise nicht!

    Gefällt mir

  2. almabu sagt:

    Der katalanische Präsident Mas und der spanische Ministerpräsident Zapatero drohten den Demonstranten äusserste Härte an, sollte es zu Gewalttätigkeiten kommen oder sich die Demonstranten „in das Regieren einmischen“ wollen…

    Es scheint, das System ist genervt von der Strasse?

    Gefällt mir

    • Volksverdummung sagt:

      • Der Ungläubige:
      „Die WARNUNG (bzw. DROHUNG) an die Bürger, die sich GEGEN die Regierung stellen, stammt NICHT AUS TRIPOLIS…?“

      • Der Exilchilene, der Solidarnosc-Aktivist u. der Mönch aus Birma:
      „Bürgern, die Ihre Meinung auf der Straße kundtun, „äußerste Härte“ anzudrohen ist auch eine Form der politischen Auseinandersetzung. Erinnert frappierend an die MUSKELSPIELE einer JUNTA.“

      • Der Zeitgeist:
      „Es scheint, dass Spaniens Bürger, die Ihre Meinung auf der Straße kundtun, vom „System“ genervt SIND“ (bzw. von den Entscheidungen und dem ignoranten, elitären GEHABE der Regierenden).

      • Das geläuterte, ehemalige Regierungsmitglied:
      …Die EU sowie die befreundeten ELITEN in Berlin, Paris und London werden für Spaniens (o. Griechenlands) opponierende Bürger keinen Finger krumm machen!
      Die machtgierige Brüsseler ZENTRALE wird sich, der UNO-CHARTA gemäß, NICHT in die inneren Angelegenheiten eines souveränen Staates einmischen… (das hindert Sie jedoch nicht, von diesen souveränen Staaten ein institutionalisiertes Steuerprivileg zu fordern).

      • Der Moralist, Ketzer und Querulant…
      Regierungen sind im Prinzip reichlich überflüssig, insbesondere dann, wenn Sie sich nicht als ANWÄLTE und BEISTAND der Völker gegen dessen Quälgeister begreifen!
      Wenn sich das demokratische System GEGEN seine Bürger wendet, ist es in der gegenwärtigen FORM am Ende. Dann müssen andere FORMEN der SELBSTREGIERUNG der BÜRGER erprobt werden!

      • Der Fatalist…
      Über jedem Regierungsgebäude steht DEMOKRATIE drauf. Aber wenn man da mal etwas tiefer bohrt, bekommst man eine „in die neugierige, naseweise Fresse“ (bitte nur ikonographisch sehen).
      .
      HESSE
      .

      Gefällt mir

  3. almabu sagt:

    Über die Demo in Barcelona kursieren die unterschiedlichsten Teilnehmerzahlen. Sie hatte klein begonnen, mit etwa tausend Demonstranten und endete je nach Quelle mit bis zu einer Viertelmillion Beteiligten!
    Selbst die notorischen Kleinredner vom Innenministerium räumen rund hundertausend Teilnehmer ein. Das Spektrum reichte – wie in Madrid auch – von jung bis Alt, ein Bevölkerungsquerschnitt vom Schüler bis zum Rentner, eine echte VOLKSBEWEGUNG!

    Gefällt mir

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: