Wenn Zwei das Gleiche tun: Berichterstattung in US-Medien.

FAIR, eine US-NGO die sich der Fairness und Genauigkeit im Journalismus verschrieben hat, berichtete am 8. März 2011 an einem konkreten, aktuellen Beispiel über die nahezu gleichgeschaltete US-Presse:

http://www.fair.org/index.php?page=4257

Der folgende Artikel wurde unter einer CreativeCommonsLicense 3.0 veröffentlicht.
http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/3.0/

Die Anzahl afghanischer Jungen, die am 1. März 2011 beim Sammeln von Feuerholz in der Provinz Kunar bei einer US / NATO-Helikopter-Attacke getötet wurden beträgt Neun (9).

Die Anzahl der Berichte über das Töten der neun Kinder auf ABC, CBS oder NBC in den Morgen- oder Abendnachrichten beträgt bis zum 6. März Zwei (2)!

Das eine war eine 80-Wort-Meldung in NBS Nightly News (02.03.2011), die andere eine kurze ABC World News Sunday Geschichte über die „harsche Reaktion des afghanischen Präsidenten Hamid Karsais“ nach der „irrtümlichen Tötung von neun afghanischen Jungen bei einem Luftangriff.“

Auf PBS NewsHour? Zwei kurze Erwähnungen am 02. und 07.03.2011, beide unter der Rubrik „weitere Nachrichten des Tages“.

Auf NPR? Nichts! Auf dem „liberalen“ MSNBC? Null! Fox News Channel? Null!

CNN hatte die Tötungen verschiedentlich erwähnt. In einem Report vom 02.03.2011 bemerkte der Korrespondent Michael Holmes: „Das fügt der US-Mission in Afghanistan eine Menge Schaden zu. Auf diese Weise gewinnt man nicht die Herzen und Gedanken.“

In der Washington Post vom 03.03.2011 wurde der Tod der Kinder „die letzte (jüngste) Irritation“ in der Beziehung der US / NATO Militärs und der afghanischen Regierung. Zivile Opfer sind ein Konfliktpunkt und US-Kommandeur David Petraeus „muss auf einem schmalen Grat gehen. Zivile Opfer untergraben die Gegenstrategie der NATO und verärgern afghanische Zivilisten und verstärken die Versuche der Taliban, die ausländischen Truppen als gewissenlose Eindringlinge erscheinen zu lassen.“

Im Gegensatz zu den Konzernmedien hat Democracy Now! am 03.03.2011 über den Angriff als Teil eines größeren Artikels über zivile Tote in Afghanistan berichtet. „Es war mindestens der dritte Anlass in zwei Wochen zu dem die afghanische Regierung NATO-Kräfte der Tötung einer großen Anzahl von Zivilisten bei Luftangriffen bezichtigte“, sagte Juan Gonzalez der eine Diskussion eröffnete. „Eine afghanische Regierungsstelle untersucht noch immer Beschwerden über den Tod von etwa 65 Menschen, darunter 40 Kindern, bei einer US-geführten Attacke in der letzten Woche.“

Es wird oft gesagt, dass Afghanistan ein weitgehend vergessener Krieg sei – eine Kritik die für gewöhnlich die mangelnde Anerkennung der Opfer der US-Militärangehörigen meint. Viel weniger Beachtung ist den Afghanen gewidmet die in viel größerer Anzahl leiden.

4 Responses to Wenn Zwei das Gleiche tun: Berichterstattung in US-Medien.

  1. almabu sagt:

    Dieser Beitrag soll auf die unterschiedliche Berichterstattung im Falle westlicher Täter (Afghanische Zivilisten) oder westlicher Opfer (Anschlag von Frankfurt) hinweisen. Er soll den Anschlag nicht damit entschuldigen! Über die Opfer von Frankfurt sollten ihre Vorgesetzten nachdenken, die sie völlig unnötig einer realen, latent immer vorhandenen, Gefährdung aussetzten!

    Liken

  2. almabu sagt:

    Laut einer Meldung der Iranischen Agentur PressTV sollen US-Truppen den Cousin des afghanischen Präsidenten Karzai beim Angriff auf dessen(?) Haus getötet haben:

    „US-led forces have shot and killed a cousin of Afghan President Hamid Karzai after an attack on his house in Kandahar province’s Dand district in southern Afghanistan. US Special Forces arrived in helicopter in Karz village and stormed the house of Haji Yar Mohammad Khan on Wednesday night, Press TV has learned…“

    Dieser Schlamassel scheint das reinste Irrenhaus zu sein? Da fragt man sich doch, wann Obama zumindest den Versager David Petraeus feuert, wenn er sich schon nicht traut, da „ohne wenn und aber“ raus zu gehen?

    Liken

  3. […] hier den Beitrag weiterlesen: Wenn Zwei das Gleiche tun: Berichterstattung in US-Medien … […]

    Liken

  4. alien59 sagt:

    Danke. Das war so der Artikel, der mir vorschwebte, den ich dann doch nicht geschrieben habe.

    Liken

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: