BILD führt Bundeswehr: FvuzG nur Handlanger!

Wer hätte das gedacht? Durch vorhandene mediale Strukturen in diesem Land in Verbindung mit persönlichen Charakterstrukturen des FvuzG* als Bundesminister der Selbstverteidigung ein Meister der Rettung des eigenen Arsches, gibt es im Deutschland des Jahres 2011 die absurde Lage, dass das Verteidigungsministerium faktisch von einer Boulevardzeitung geführt wird. Der amtierende „Minister“ ist offenbar nur eine gegelte Charge, ein Handlanger der BILD?

Der BILD-Chefredakteur Kai D**. – noch so ein Gel-Kopf – ruft an, der Minister schlägt die Hacken zusammen und liefert? Müssen wir uns das wirklich so vorstellen? Der FvuzG* ist offenbar ein Gefangener seiner Eitelkeit und wird vom Timing der TV-Sender und der Print-Medien getaktet?

Ich kann nicht sagen, dass der Kapitän der „Gorch Fuck“, Norbert Schatz, unschuldig ist an den Vorgängen an Bord. Aber ich glaube mich zu erinnern, dass ein gewisser FvuzG vor wenigen Tagen vor Vorverurteilungen warnte, sich scheinbar vor die Bundeswehr stellte und eine gründliche, rückhaltslose (verspätete!) Untersuchung forderte aber auch schon Konsequenzen androhte? Zwei Tage und einen Anruf von Kai Diekmann(?) später gilt dies alles nicht mehr?

Die Kanzlerin liegt derweil vor dem Fernseher, verfolgt das Spektakel ihres „virtuellen Nachfolgers“ und hält sich den Bauch vor Lachen.

Der FvuzG*, das hochgejubelte Männlein aus Franken, demontiert sich derweil selbst wie einst Rumpelstilzchen…

*(FvuzG, oder ausführlicher KTMN J JPFJSFvuzG steht hier platzsparend für Karl Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester Freiherr von und zu Guttenberg)

**(Das größte an Kai D. ist nicht etwa der Riesenpenis, den der Künstler Peter Lenk an die Aussenwand des TAZ-Gebäudes nagelte, sondern offenbar sein Ego, dass ihn den Bundesminister der Verteidigung als einen weisungsgebundenen Lakaien der BILD wahrnehmen lässt?)

7 Responses to BILD führt Bundeswehr: FvuzG nur Handlanger!

  1. almabu sagt:

    Und wieder hat der FvuzG das Parlament falsch oder unzureichend informiert! Dann kam der Anruf von BILD und der Minister versuchte in einer Panikattacke seinen Arsch zu retten…

    Jürgen Trittin sagte in der Tagesschau nahezu unverhüllt, dass das Handeln des deutschen Verteidigungsministers von einer Boulevard-Zeitung entscheidend beeinflusst wird!

    Kann sich Deutschland eine BILD-Armee leisten?

    Gefällt mir

  2. almabu sagt:

    FOCUS zitiert einen Offiziers-Anwärter der „Gorch-Fuck“:
    Sex-Party nach dem Unfall
    Nur einen Tag nach der Gedenkfeier für die verunglückte Sarah habe die Stammbesatzung an Bord des Schiffes Karneval gefeiert. Dem Offiziersanwärter zufolge nicht die einzige Feier: „Teile der Stammbesatzung legten Geld in einen Topf. Wer die hässlichste Offiziersanwärterin knallt, der bekommt das Geld. Der Topf wurde unmittelbar nach dem Unfall geknackt. Auch da wurde dann gefeiert. Wie mit Sarahs Tod umgegangen wurde, finde ich unmenschlich!“

    All dies wusste die Marineführung angeblich nicht?
    Sollten sich diese und andere Vorwürfe und Zustände bestätigen, somit die Ablösung des Kapitäns sich im nachhinein als gerechtfertigt erweisen, dann müssten aber, die ganze Kommandokette hinauf, noch weitere „Vertuscher“ oder „Penner“ zur Verantwortung gezogen werden!

    Gefällt mir

    • almabu sagt:

      FOCUS legt nach zum Thema „Gorch-Fuck“:

      Die Zustände auf der Gorch Fock, laut einer ehemaligen Rekrutin der „größte schwimmende Puff Deutschlands“, sind in aller Munde.

      Gefällt mir

  3. almabu sagt:

    Die „Gorch-Fuck“ bei ebay versteigern!

    Gefällt mir

  4. Die Frage wär nun – für wen handelt BILD?
    Auch BILDieckmann ist ja vielleicht nur CEO einer höheren Instanz? Dann wären Merkel & Co nur Dritte Liga …

    Eigentlich hab ich mir (vor 30 Jahren) geschworen, außer der Shakespeare-Earl-of-Oxford-Conspiracy-Story niemals nie nicht keine Verschwörungstheorien zu glauben. Es fällt mir immer schwörer, meinen Schwör zu halten.

    Dass Merkel und Freiherrvonundzuguttenberg vielleicht in Wirklichkeit nur in der Dritten Liga agieren, wo doch alle überzeugt sind, dass sie Unsere Politische Bundesliga-Spitze sind, das ist schon irritierend. Das heißt dann schmerzlicherweise außerdem, dass ICH um zwei Ligen niedriger spiele, als ich bisher gedacht habe …

    Nun, wer steht über BILDieckmann? Gott ist es nicht, soviel ist mal sicher. Es muss aber was Gottähnliches sein.

    Gefällt mir

    • almabu sagt:

      So hoch würde ich das nicht aufhängen wollen und hier einen politischen Plan zu unterstellen! Wenn Kai D. einfach seinen kommerziellen Interessen, der Auflagenmaximierung folgt, was auch primär sein Job ist, dann sollte auf der anderen Seite der Telefonleitung halt jemand sitzen, der einen moralischen Kompass und einen „Arsch in der Hose“ besitzt.

      Der FvuzG hat entweder beides nicht oder schlichtwegs die Nerven verloren! Diese Aktion bringt ihn jedoch nicht aus der Verantwortung für die Bundeswehr, da kann er noch so viele Generäle feuern! Ich glaube, am liebsten hätte er sowieso den Wehrbeauftragten gefeuert?

      Für mich gibt es nur diese Möglichkeiten, die seine Panikattacke erklären könnten: Erstens, er hat die Nerven verloren! Zweitens, das Ministerium weiss mehr über die Verhältnisse auf der „Gorch-Fuck“ als es bisher veröffentlichte und mauert noch immer gegenüber Parlament und Öffentlichkeit! Drittens, die Verhältnisse auf dem Segler waren für die Kadetten generell schlimmer als es das Menschenbild einer Parlamentsarmee erlaubt! Dazu verweise ich auf die in FOCUS gemachte Aussage eines Kursteilnehmers:

      „Minderwertiges Menschenmaterial“ und/oder „Jackpot für den, der die hässlichste, weibliche(?) OA knallt“ Der Druck auf die OA muss immens gewesen sein…

      Diese Fehlentwicklung ist sicher nicht erst bei der letzten Ausbildungsfahrt der angeblich so „charakterbildenden Institution Gorch-Fuck“ aufgetreten. Sie hat vermutlich Tradition und damit Generationen von maritimem Führungspersonal mit fragwürdigem Menschenbild und Führungseigenschaften hervorgebracht. Sie ist in diesem Sinne eine „toxisch Altlast“…

      Gefällt mir

  5. almabu sagt:

    Unglaublich, aber anscheinend doch wahr: Der Springer Verlag regiert das Verteidigungsministerium und damit die Bundeswehr:

    Zitat BERLINER ZEITUNG:
    Die Nachwelt wäre um die Information ärmer, wo genau sich dieser Sinneswandel des Verteidigungsministers zugetragen hat, wenn nicht durch einen glücklichen Umstand ein Boulevard-Reporter an Bord der Ministerlimousine zugegen gewesen wäre und eifrig mitgeschrieben hätte. Doch auch der Mann von der Bild am Sonntag kann nicht erklären, warum Guttenberg plötzlich genau das Gegenteil dessen tut, was er Stunden zuvor im Bundestag angekündigt hatte.

    Gefällt mir

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: