Iran: Steinigung als Akt kultureller Souveränität?

Bei allem Bemühen um Ausgewogenheit, um die Position und Interessenlage des Irans nicht zu vernachlässigen, fallen uns die Arier immer wieder in schöner Regelmässigkeit mit Statements von unerbittlicher Härte, Sturheit, Kompromisslosigkeit und nicht nachvollziehbarer Brutalität in den Rücken. Da fällt einem dann wirklich nichts mehr dazu ein!

Einer dieser „diplomatischen Klopse“ wurde heute von der NZZ veröffentlicht. Falls diese unglaubliche Meldung so korrekt zutreffend ist, dann beansprucht der Iran für sich das Recht der Steinigung als legales, kulturelles Mittel des iranischen Rechtssystems und weist jede Kritik des Westens als unzulässige Einmischung in innere Angelegenheit des Irans entschieden zurück.

Dabei wird die Basis dieses Rechtsystems nicht erwähnt. Weder wird explizit auf den Islam, noch die Scharia verwiesen. Diese Haltung Irans wird im Westen zu Recht Empörung auslösen. Sie dürfte aber auch in islamischen Ländern zu Problemen führen…

One Response to Iran: Steinigung als Akt kultureller Souveränität?

  1. […] This post was mentioned on Twitter by Net News Global, CONTRACOMA. CONTRACOMA said: NetNewsGlobal: Iran: Steinigung als kultureller Akt?: Bei allem Bemühen um Ausgewogenheit, fallen uns die Arier im… http://bit.ly/bNPv57 […]

    Gefällt mir

Was denkst Du?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: